Handball-Landesliga (Frauen)

Überraschende Entwicklung: Ex-Trainer kehrt zu den HSG-Frauen zurück

Handballtrainer in der Auszeit
+
Zurück bei der HSG Lüdenscheid: Christian Köster.

Die HSG Lüdenscheid hat, was die Frauenteams betrifft, eine unruhige Woche hinter sich: Klaus Hurtienne tritt aus gesundheitlichen Gründen kürzer, das Landesliga-Team übernimmt kurzfristig Christian Köster.

Lüdenscheid – Überraschende Entwicklung beim Frauenhandball-Landesligisten HSG Lüdenscheid: Christian Köster kehrt als Trainer mit sofortiger Wirkung zu seinem Stammverein zurück. Klaus Hurtienne, der als Nachfolger von Torsten Düllmann dieses Team coachen sollte, wird nun doch nur noch die 2. Mannschaft in der Bezirksliga behalten.

„Klaus Hurtienne kann aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr einen so hohen Aufwand für den Sport betreiben“, sagt Abteilungsleiterin Julia Reichler. Immerhin für die Bezirksliga-Reserve aber wird Hurtienne weiter zur Verfügung stehen. Die hatte er auch schon trainiert, bevor der Ruf des Landesliga-Team erfolgt war.

Christian Köster hatte nach seinem Intermezzo bei den SGSH Dragons, bei denen er nach dem Rückzug des für ihn vorgesehenen Frauenteams die 4. Mannschaft trainiert hatte, zuletzt die Verbandsliga-Frauen des HVE Villigst-Ergste gecoacht. In Schwerte allerdings hatte er im Sommer aus privaten Gründen seinen Vertrag nicht verlängert.

Ex-Trainer kehrt zu den HSG-Frauen zurück

Der Aufwand war Köster mit Familie und zwei kleinen Kindern zu groß gewesen. Bei der HSG nun passt es mit dem Aufwand besser – der Weg zur Halle ist ein kurzer. So hat sich Köster überzeugen lassen und wird am Sonntag seinen Dienst im Rahmen des geplanten Trainingslagertages (ohne Testspiel) in der BGL-Halle antreten.

Eine gute Nachricht gibt es für Köster und das Frauenteam: Sie bekommen noch ein bisschen Zeit, sich kennenzulernen und miteinander zu arbeiten, bevor es losgeht, denn sowohl Auftaktgegner Halingen (4. September) als auch Wetter/Grundschöttel (12. September) haben um Spielverlegung gebeten, weil sie personelle Probleme haben.

Diese Partien finden deshalb nun erst im November statt. Das erste Pflichtspiel auf Kösters Landesliga-Team wartet nun erst am 25. September in Attendorn. Dafür allerdings startet die Frauen-Reserve, die am Sonntag gemeinsam mit der 1. Mannschaft den Trainingslagertag gestalten wird, bereits am nächsten Wochenende in die Saison.

SGSH Dragons melden die weibliche A-Jugend ab

Dazu freut sich Abteilungsleiterin Julia Reichler zudem über zwei junge Rückkehrerinnen. Weil die SGSH Dragons ihre eigentlich für die Aufstiegsrunde zur Oberliga eingeplante weibliche A-Jugend komplett vom Spielbetrieb zurückgezogen haben, hat Berit Vollmer bereits wieder bei ihrem Stammverein, der HSG, angeheuert.

Die 16-Jährige soll in der Reserve langsam für das Landesliga-Team aufgebaut werden. Ebenfalls vor einer Rückkehr steht Nele Beckmann. Die Kreisläuferin wäre für die HSG ebenfalls eine gute Perspektivspielerin für die Zukunft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare