Schach

U12 der SvG Plettenberg ist NRW-Vizemeister

Die U12 der SvG Plettenberg
+
Die erfolgreiche U12-Mannschaft der SvG Plettenberg mit (oben von links): Moritz Schmidt, Julian André Selter, Ali Berk Dursun sowie (unten von links) Jinhon Raymon Nhan und Jiehou Nhan.  

Plettenberg – Nach der erfolgreichen Qualifikation in der Vorwoche stand die U12 der Schachvereinigung Plettenberg am Sonntag im Finalturnier um die NRW-Landesmeisterschaft und sicherte sich dort den Vizemeistertitel hinter dem Godesberger SK. Wie schon bei der Qualifikation wurde auch dieses Turnier nicht am Livebrett, sondern pandemiebedingt im Onlinemodus ausgerichtet.

Direkt in der ersten Runde traf das Plettenberger Team auf den Dauerrivalen aus Mönchengladbach und konnte das Duell seit langer Zeit wieder einmal für sich entscheiden. Mit 3:1 war der erste Mannschaftserfolg sicher eingefahren und es ging erfolgreich weiter. Es folgten in den weiteren Runden ein 2,5:1,5 gegen den TTC Fritzdorf und ein 3:1 gegen den Bielefelder SK.

Knappe Niederlage gegen Godesberg

Als nächster Gegner stand der Mannschaft aus der Vier-Täler-Stadt der Godesberger SK gegenüber. Lange Zeit konnten die Plettenberger das Ergebnis offenhalten, mussten sich dem späteren Turniersieger aber letztlich doch mit 1,5:2,5 geschlagen geben. Die Niederlage war allerdings schnell verdaut und in der nächsten Runde wurden die SF Brackel 30 souverän mit 3:1 besiegt.

Düsseldorf patzt in der letzten Runde

Zu diesem Zeitpunkt war klar, dass das Team, das von Ratho Rahs und Thomas Franke betreut wurde, um die vorderen Plätze mitspielen würde. Jedoch gab es im sechsten Mannschaftskampf eine klare Niederlage gegen den SV 1854 Düsseldorf. Der Traum vom Titel war damit ausgeträumt und es galt nun in der letzten Runde noch den letzten fehlenden Punkt zum Erreichen des dritten Platzes einzufahren. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde die SG Porz in der siebten Runde mit 4:0 besiegt. Da die Düsseldorfer Mannschaft in ihrem letzten Duell gegen Brackel lediglich ein 2:2 erreichte und somit nur einen Mannschaftspunkt einfuhr, konnten sich Jiehou und Jinhon Nhan sowie Julian André Selter, Moritz Schmidt und Ali Berk Dursun aufgrund der besseren Brettpunkte gegenüber dem Team aus der Landeshauptstadt (beide 10:4-Punkte) am Ende sogar noch über den Vizemeistertitel hinter dem Godesberger SK (13:1) freuen. Zweifellos einer der größten Erfolge im Jugendbereich der Schachvereinigung Plettenberg und der Verdienst für kontinuierliche Nachwuchsarbeit im Verein.

Verzicht auf die DM in Magdeburg

Diese Platzierung ist auch gleichbedeutend mit der Qualifikation zur deutschen Meisterschaft Ende Mai in Magdeburg. Hier wird das Team allerdings auf die Teilnahme verzichten, um die Gesundheit in Pandemiezeiten nicht zu gefährden und ein deutliches Zeichen für die Coronabekämpfung zu setzen. So komplettiert neben Godesberg und Düsseldorf der Rangvierte, TTC Fritzdorf, die Magdeburg-Fahrer – wenn es denn Ende Mai überhaupt nationale Titelkämpfe an der Elbe geben sollte.
Die Punkte für ein starkes Plettenberger Team holten Julian André Selter (5,0 Punkte aus sechs Partien), der auch zugleich bester Brett 3- Spieler des Turniers wurde, sowie Jinhon Raymon Nhan (Brett 2/4,5), Moritz Schmidt (Brett 4/4,0), Jiehou Nhan (Brett 1/2,5) und Ali Berk Dursun (Ersatzbrett/2,0).

Von André Maschke-Selter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare