Fußball: TuS Plettenberg holt zwei Spieler vom TuS Neuenrade

Ein Haudegen für das Mittelfeld und ein Torwarttrainer

Melih Akdeniz noch im Trikot der FSV Werdohl
+
Der Ex-Werdohler Melih Akdeniz (rechts) wechselt vom TuS Neuenrade zum Nachbarn TuS Plettenberg. 

Plettenberg – Aus Sicht der Sportlichen Leitung des Bezirksligisten TuS Plettenberg sind die Planungen für die Saison 21/22 mit der Verpflichtung von Melih Akdeniz beendet. Der Mittelfeldspieler wechselt vom Ligakonkurrenten TuS Neuenrade ins Lennestadion.

„Er sucht noch einmal eine neue Herausforderung“ begründet Markus Hildebrandt, Sportlicher Leiter der Plettenberger, die Zusage des „erfahrenen Haudegen, der unserer jungen Truppe gut tut.“ Akdeniz (29) entstammt der Jugend der FSV Werdohl, sammelte am Riesei unter Trainer Uli Sauerborn auch Erfahrung in der Landes- und Verbandsliga und kehrte nach einem studienbedingten Ausflug zum Dortmunder A-Ligisten SuS Oespel-Kley 2014 zunächst zur FSV zurück. Von 2015 bis zur Winterpause der Saison 17/18 schnürte der Offensivmann die Fußballschuhe für die SpVg Hagen 11. Danach spielte er abermals im Werdohler Landesligateam (37 Einsätze in zweieinhalb Jahren).

Transferbilanz ausgeglichen

Nach seinem Wechsel zum TuS Neuenrade im Sommer 2020 verletzte sich Akdeniz in der Vorbereitung schwer am Sprunggelenk, kam deshalb in der abgebrochenen Spielzeit nicht zum Einsatz. „Wir warten ab, wie die Knochen heilen und machen keinen Druck. Wenn er fit ist, wird er uns verstärken“, ist Hildebrandt überzeugt.
Die Plettenberger Transferbilanz ist nach den Abgängen von Roman Klukowski (VfB Altena), Kenan Uzun (FSV Gerlingen) und Salih Öztürk (Türkiyemspor Plettenberg) und den Rückkehrern Niklas Linke (SV Affeln) und Emre Yücel (FSV Werdohl) mit der Verpflichtung von Akdeniz wieder ausgeglichen.

Danis wird Torwarttrainer

„Wir sind gut aufgestellt“, sagt Hildebrandt, der noch einen weiteren Neuzugang – allerdings für den Trainerstab – vermelden kann. Ebenfalls vom TuS Neuenrade kehrt der wie Akdeniz langzeitverletzte Melih Danis (26), der seine aktive Laufbahn beendet, nach Plettenberg zurück, wo er die TuS-Nachwuchsabteilung durchlief, ehe er über Türkiyemspor Plettenberg zu den Hönnestädtern wechselte. „Melih will in diesem Jahr die Torwarttrainerlizenz erwerben und wird auch im Jugendbereich zum Einsatz kommen“, freut sich Hildebrandt über die willkommene Ergänzung für Torwarttrainer Andreas Krüger, den Leiter einer Torwartschule, „bei dem Melih noch viel lernen kann.“
Somit sehen sich die Plettenberger auch im Trainer- und Betreuerstab, in dem David Hamo als Physio fungiert, „mehr als gut aufgestellt“, so Hildebrandt.

A-Jugendtrainer wird gesucht

Einzige offene Baustelle ist zurzeit die Neubesetzung des Trainers der A-Junioren der JSG Plettenberg. Hier gibt es noch keinen Nachfolger für Salih Öztürk, brachte die Suche bislang keinen Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare