Fußball-Kreisliga A

TuS Linscheid-Heedfeld verpflichtet Offensivspieler aus der Landesliga

Fußballer in der Trinkpause
+
Die Linscheider Fußballer erhalten Zuwachs aus der Landesliga.

Die Fußballer des TuS Linscheid-Heedfeld basteln weiter an einer Mannschaft, die den Aufstieg in die Bezirksliga schaffen soll. Dabei soll auch ein Neuzugang aus der Landesliga helfen.

Schalksmühle – Hochkarätige Verstärkung für die Kreisliga-A-Fußballer des TuS Linscheid-Heedfeld: Von Landesligisten SV Berchum/Garenfeld wechselt der 32-jährige Daniel Wanderer ins Schalksmühler Höhengebiet.

„Daniel ist mein absoluter Wunschspieler, eine richtige Verstärkung für uns“, sagt Spielertrainer David Kerefidis, „genauso wie Ali Ozan wird uns Daniel richtig nach vorne bringen.“

Wanderer spielte in der Vergangenheit unter anderem für den SSV Hagen, den SV Hohenlimburg 10, den FC Wetter und den FSV Gevelsberg. Er bringt mithin viel Erfahrung aus höheren Spielklassen mit, ist ein abgezockter, technisch starker Linksfuß für die Offensive, der bisher auch aufgrund seiner Schnelligkeit auf der linken Außenbahn gut unterwegs war.

TuS Linscheid-Heedfeld verpflichtet Offensivspieler aus der Landesliga

„Bei uns wird er vorne zentral im Sturm spielen“, sagt Kerefidis, „das kann er, da muss ihn in der Kreisliga A erst einmal jemand stoppen…“ Die Kaderplanung beim ambitionierten A-Ligisten ist damit noch nicht abgeschlossen. David Kerefidis kündigt ein bis zwei weitere Verstärkungen für das nächste Jahr an.

Daniel Wanderer hat über Linscheids Torhüter Dennis Möller den Weg ins Schalksmühler Höhengebiet gefunden. Möller und Wanderer sind gute Freunde, auch Möller spielte vor seiner Rückkehr nach Linscheid für die Berchumer in der Landesliga.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare