Die komplette Riege meldet sich wieder fit

+
Dritte Herausforderung für Fabian Matzner und die Kunstturnriege der TG Kierspe/Lüdenscheid: Im Heimwettkampf gegen Lübbecke soll heute der dritte Sieg bejubelt werden.

KIERSPE -  Es ist der dritte Wettkampf der Saison – und es wartet die dritte echte Herausforderung: Die Landesliga-Riege der TG Kierspe/Lüdenscheid erwartet am Samstag um 15 Uhr in der Sporthalle der Bismarckschule in Kierspe den TuS Lübbecke.

Die Lipperländer sind wie die TG mit 4:0-Punkten gestartet und damit aktuell hinter Verbandsliga-Absteiger KTV Dortmund und vor den Turnern aus Kierspe und Lüdenscheid Tabellenzweiter.

Einen spannenden Wettkampf erwartet somit TG-Trainer Uwe Hütz. „Die Lübbecker haben sich zuletzt genau wie wir deutlich gesteigert und sogar 205 Punkte erturnt“, sagt Hütz. Damit besiegte das Team aus Lübbecke den TuS Stockum deutlicher als es beim Auftakt der Riege aus dem märkischen Südkreis gelungen war. Gleichwohl geht auch die TG mit Selbstbewusstsein in den Wettkampf. Beim Sieg in Gevelsberg steigerte sich das Team um rund zehn Punkte auf 202 Punkte. Es dürfte somit am Samstag ein enges Rennen werden.

Die Voraussetzungen bei der TG Kierspe/Lüdenscheid sind dabei sogar deutlich besser als vor dem Wettkampf in Gevelsberg, vor dem man um den Einsatz von André Bienlein und Birk-Ole Bornträger gebangt hatte. Diesmal ist die komplette Riege fit. Auch Fabian Matzner wird erneut am Pauschenpferd sein Teil zu einem guten Gesamtergebnis beitragen wollen. „Er hat im Moment Spaß daran, so werden wir ihn auch einsetzen“, sagt Hütz über den „Oldie“ der Riege. Grundsätzlich wird somit ein TG-Team auftreten, bei dem die Geräte genauso aufgeteilt sein werden wie beim Auftakt gegen Stockum. Ob Hendrik Staack im zweiten Teil des Wettkampfes für die Wertung turnen wird, entscheidet Hütz erst nach dem Wettkampfverlauf. Grundsätzlich ist in dieser Woche noch ein wenig an einigen Übungen nachjustiert worden – auf der Basis der bisherigen Erfahrungen, nach denen diese Übungen nicht den eigentlich erhofften Ertrag gebracht hatten.

Zu erwarten ist gegen Lübbecke, dass die Gastgeber am Pauschenpferd Vorteile haben dürften. Die Lübbecker turnten zuletzt am Reck deutlich erfolgreicher. Die übrigen Geräte sollten eng umkämpft sein. Sollte der TG auch im dritten Saisonwettkampf ein Sieg gelingen, so wäre zumindest der Kurs auf Rang zwei deutlich eingeschlagen, denn die nächsten drei Wettkämpfe dürften wohl ein wenig leichter werden, ehe es zum Saisonfinale zum Titelfavoriten nach Dortmund geht. Vor diesen drei Wettkämpfen wartet am Samstag indes eine richtig hohe Hürde. Eine Herausforderung, die das junge Team aus Kierspe und Lüdenscheid aber gerne annimmt…

Thomas Machatzke

TGKL: André Bienlein, Birk-Ole Bornträger, Jonathan Kuhbier, Konrad Brandts, Florian Klein, Christian Schorr, Hendrik Staack, Fabian Matzner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare