Turnen

Hallenschließungen bedeuten das Aus für die Gaukunstturnmeisterschaften

+
Für Lina Chiduck, Gaukunstturnmeisterin der vergangenen Jahre, und ihre Turnkolleginnen fallen die Titelkämpfe in diesem Jahr aus.

Kierspe - Die angekündigten Schließungen der Sporthallen für den Monat November lassen keine andere Wahl: Die für den 21. November in Kierspe geplanten Gaukunstturnmeisterschaften der Mädchen und Frauen können nicht stattfinden.

Das gab Gerhard Garske, Fachwart für das weibliche Leistungsturnen im Lenne-Volme-Turngau, am Donnerstagvormittag bekannt. „Die momentanen Hallenschließungen gelten für mindestens einen Monat. Deshalb sehe ich nicht, dass wir über eine Verschiebung noch in diesem Jahr nachdenken können“, schreibt Garske und bedauert, dass nun auch der einzige im Jahreskalender verbliebene größere Wettkampf nicht durchgeführt werden kann. 

Die zweite Welle der Pandemie und der verordnete Lockdown für den Amateursport erschweren zudem die Planungen für die Zukunft: „Unser Zusammentreffen bei den Gaukunstturnmeisterschaften hatten wir bisher immer auch dazu genutzt, den Terminplan für das kommende Jahr zu entwerfen. Damit würde ich diesmal etwas warten, einfach weil vieles schwerer einzuschätzen ist“, so Garske, der für Vorschläge aus den Reihen der Vereine dankbar ist und an die Turnerinnen appelliert, „die Zeit der Ausbremsung zum Auffüllen der Speicher“ zu nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare