Turnen (Landesliga 1)

Traumstart für den Schalksmühler TV

+
Ragte in Rheda aus der STV-Riege heraus: Lina Chiduck.

Rheda-Wiedenbrück - Es war ein Traumstart in die Saison: 135 bis 137 Punkte hatte Trainer Jochen Gerlach der Landesliga-1-Riege des Schalksmühler TV zugetraut. 145,25 Punkte wurden es in der Halle des Einstein-Gymnasiums in Rheda-Wiedenbrück. 

Damit belegten die Turnerinnen des STV Rang drei, zwar relativ klar geschlagen vom TVE Greven (150,9) und KTV Bielefeld (150,65), doch mit einem satten Polster auf die viertplatzierte SpVg Heepen (141,75). Der erste Schritt in Richtung Aufstiegsrelegation ist gemacht. „Es war viel mehr als erwartet, es war wunderbar“, freute sich Trainer Jochen Gerlach nach der Rückkehr aus Ostwestfalen, „die Mannschaft hat sich geschlossen gezeigt wie schon lange nicht mehr – mit einer herausragenden Lina Chiduck, die das Team zusammenhält.“ 

Für Chiduck, die am Samstagabend als Schalksmühles Sportlerin des Jahres ausgezeichnet worden war, standen nach einem ganz starken Auftritt 51,2 Punkte im Vierkampf zu Buche – besser war aus allen acht Riegen des Wettkampfes nur Chiara Blomberg (Greven, 52,65). Dazu war Chiduck mit 12,3 Punkten drittbeste Turnerin des Tages am Stufenbarren. Die STV-Riege startete am Sonntagmorgen in Rheda am Boden außergewöhnlich: Genau 40,0 Punkte standen an diesem Gerät nach drei 13er-Wertungen zu Buche – Tingni Lu (13,45) turnte trotz ihres aufgrund der Abiturprüfungen zurückgefahrenen Trainingsumfangs die beste Bodenübung. Der Grundstein war gelegt. 

Am Sprung ging es ordentlich weiter. Mit 36,65 Punkten lag der STV im Liga-Schnitt. Am Stufenbarren war erwartungsgemäß, was die Ausbeute betrifft, am wenigsten zu holen. Allerdings erfüllte der STV hier mit 31,5 Punkten sein Soll, mehr ist für die Riege aktuell nicht möglich. Bemerkenswert: Berenike Grau kam hier mit 9,8 Punkten als zweitbeste STV-Turnerin in die Wertung. 

Das Tüpfelchen auf dem i war in Rheda am Ende allerdings der Schwebebalken. Nur Merisa Zornic musste zweimal vom Gerät – so kam der STV mit drei Übungen ohne Absteiger in die Wertung und holte mit 37,1 Punkten an diesem Gerät sogar mehr Punkte als beim Sprung. Auch am Schwebebalken war der STV damit die drittbeste Riege des Tages, es war das Gerät, was den deutlichen Abstand zu den nachfolgenden Teams ausmachte. 

Die Einzelresultate
Sprung (36,65):
Lina Chiduck 12,45, Jana Simroth 12,1, Milena Flechsler 12,1, (Tingni Lu 12,0)
Stufenbarren (31,5): Chiduck 12,3, Berenike Grau 9,8, Simroth 9,4, (Merisa Zornic 9,35)
Schwebebalken (37,1): Chiduck 13,1, Simroth 12,75, Flechsler 11,25, (Zornic 10,4)
Boden (40,0): Lu 13,45, Chiduck 13,35, Simroth 13,2, (Flechsler 11,45)

1. TVE Greven

150,90

2. KTV Bielefeld

150,65

3. Schalksmühler TV

145,25

4. SpVg Heepen

141,75

5. Letmather TV

140,20

6. TV Ibbenbüren II

136,85

7. KTV Dortmund 6 (DTG)

133,40

8. SG Coesfeld

130,70

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare