Verspäteter Start in eine kleine, aber feine Liga

Einsatz fraglich: Kevin Meisel plagen Rückenprobleme. Sollte er ausfallen, dann würde den Kierspern wohl an einigen Geräten Punkte fehlen. - Fotos: Machatzke

Kierspe -  Eigentlich sollte die Oberliga-Saison für die Turner des TSV Kierspe am Samstag mit dem Heimwettkampf gegen die KTS Mettingen beginnen. Doch in Mettingen findet ein Sport-Wochenende statt. So wurde der Kampf auf Gästewunsch verlegt, starten die Kiersper erst später – am 20. September in Coesfeld – in die Saison.

Von Thomas Machatzke

Eine Saison, die bereits seit dem 30. August läuft und in der nur fünf Mannschaftender Oberliga angehören. Nach der vergangenen Saison haben sich die Turner aus Leopoldshöhe und Isselhorst zusammengetan, um als TSG in der 3. Bundesliga zu starten. Die Oberliga hat so zwei Teams „nach oben“ verloren.

Von unten allerdings ist nur der KTV Iserlohn nachgerückt. Die übrigen Verbandsligisten hatten kein Interesse. Meister TZ Bochum II verzichtete, weil die Oberliga-Saison parallel zur 2. Bundesliga stattfindet, in Paderborn und Plettenberg war die Personaldecke zu ungewiss.

Bienlein rückt nach oben nach

Fest steht damit bereits vor dem Start, dass kein Team absteigen muss. Wer das Titelrennen macht? TSV-Trainer Uwe Hütz gibt dem TV Wanheimerort die besten Chancen. In Duisburg ist mit Kai Zimmermann ein starker Turner, der in der Vorsaison verletzt ausfiel, wieder dabei, die Riege schlagkräftig. Wie der TSV Kierspe hat auch das Team aus dem Ruhrpott noch keinen Wettkampf bestritten, Neuling KTV Iserlohn dagegen schon zwei: Zum Auftakt am 30. August unterlagen die Waldstädter bei den stark eingeschätzten Mettingern deutlich, eine Woche später gab es einen knappen Sieg in Coesfeld.

Die Kiersper, die in der Vorsaison zwar nur zwei der fünf Wettkämpfe verloren, aber ein wenig unglücklich auf Rang vier landeten, gehen mit einer gewissen Gelassenheit in die Saison 2014 – allerdings keineswegs sorgenfrei.

Kevin Meisel klagt seit Wochen über Rückenprobleme. Sein Start in Coesfeld ist sehr unwahrscheinlich, alles weitere offen. „Wenn Kevin nicht turnt, fehlen uns mit Ausnahme von Pauschenpferd und vielleicht Barren pro Gerät eineinhalb Punkte“, sagt Hütz und ist wenig begeistert über das Fehlen des Lüdenscheiders. Dazu kommt, dass Fabian Matzner sich in der vergangenen Woche einen Außenbandanriss im Sprunggelenk zugezogen hat, Hendrik Wünsch nach einer Operation im Sommer noch Defizite an einigen Geräten hat.

Nicht nur deshalb wird mit André Bienlein ein Turner aus dem Landesliga-Team in dieser Saison fest eingeplant: Mit Ausnahme des Recks soll Bienlein alle Geräte turnen, gerade am Pauschenpferd und Barren dürfte der Lüdenscheider vielleicht sogar den Ausfall Meisels kompensieren können.

Auch die übrigen älteren Turner des Landesliga-Teams sind gemeldet und sollen zum Einsatz kommen: Sam Scholz, der aus den USA zurück ist, am Barren, Jonathan Kuhbier am Reck, Birk-Ole Bornträger an den Ringen und Florian Klein am Boden. So wohl dosiert, dass sich mit Ausnahme von Bienlein kein Turner oben festturnt. Zum Stamm der Mannschaft zählen zudem gestandene Kräfte wie Tobias Göhner, der aufgrund des Abiturs nicht so regelmäßig trainieren konnte im ersten Halbjahr, Tobias Langwald (für fünf bis sechs Geräte), Steffen Berg (Reck und Sprung), Hendrik Wünsch (Reck, Pauschenpferd und Ringe) und Alexander Schröder (Pauschenpferd und Sprung).

Und dann ist da noch Routinier Stephan Jatzkowski, der aktuell gut drauf ist und zumindest hier und da wie Reiner Welter und Benjamin Gossow der Riege helfen soll. Helfen, um eine gute Rolle zu spielen in einer kleinen, aber nichtsdestotrotz feinen Liga.

Der Kader des TSV Kierspe: Birk-Ole Bornträger, Jonathan Kuhbier, Tobias Göhner, Tobias Langwald, Hendrik Wünsch, Steffen Berg, Fabian Matzner, Kevin Meisel, Alexander Schröder, Stephan Jatzkowski, Reiner Welter, Benjamin Gossow, Andre Bienlein, Florian Klein, Sam Scholz

Die Saisontermine: 20. September SG Coesfeld – TSV Kierspe; 25. Oktober TV Wanheimerort – TSV Kierspe; 8. November TSV Kierspe – KTV Iserlohn; 15. November TSV Kierspe – KTS Mettingen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare