Turnen, Männer-Oberliga

TSV ohne Steinig und Wünsch nach Leopoldshöhe

+
Miguel Steinig muss urlaubsbedingt ersetzt werden - an den Ringen wird Youngster Sean Thipkan für ihn turnen.

Kierspe – Es ist der dritte Saisonwettkampf und dabei die zweite weite Reise: Die Oberliga-Turner des TSV Kierspe treten am Samstag um 15 Uhr beim TuS Leopoldshöhe an.

Die Gastgeber belegen nach einer Heimniederlage gegen Paderborn und einem Kantersieg beim Schlusslicht in Gleidorf aktuell den vierten Tabellenplatz. Auch wenn in der TSV-Riege an diesem Wochenende mit Miguel Steinig (Urlaub) und Hendrik Wünsch (privat verhindert) zwei Turner ersetzt werden müssen, sieht Trainer Uwe Hütz der Aufgabe zuversichtlich entgegen. 

„Diese Aufgabe sollte auch mit der Rest-Mannschaft zu lösen sein“, sagt Hütz, der sich in dieser Saison über eine enorme Breite in seinem Kader freut. Für den Samstag bedeutet dies: Sean Thipkan turnt für Steinig die Ringe, Sam Scholz das Pauschenpferd und Tobias Langwald den Barren. Wünsch wird am Reck durch Konrad Brandts ersetzt. 

Das sollte im Lipperland auch deshalb eigentlich reichen, weil beim Gastgeber in dieser Saison mit Justin Sonntag ein Leistungsträger komplett ausfällt. Und so setzt der TSV klar auf den dritten Saisonsieg und die Verteidigung der Tabellenspitze.

Der TSV-Kader: André Bienlein, Kevin Meisel, Tobias Langwald, Jendrik Lange, Steffen Berg, Sean Thipkan, Sam Scholz, Konrad Brandts

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare