Turnen: Landesliga

Bitterer Abstieg für den TSV Kierspe

+
Sina Hertrampf (rechts) turnte in der Bodenkür erstmals den Auerbach und erhielt die zweithöchste Bodennote des Tages. 

Sendenhorst - Vielleicht hätte Sina Hertrampf ihrem Wunsch gar nicht erst Ausdruck verleihen sollen. „Alles, nur nicht Platz sieben“, hatte die Landesliga-Turnerin des TSV Kierspe vor der Relegation um den Verbleib in der Landesliga 2 geäußert.

Und was wurde es am Ende? Natürlich Platz sieben. Der TSV Kierspe ist damit in die Gauliga abgestiegen. Ein bitterer Nachmittag für die Turnerinnen des TSV, die den Liga-Erhalt nur um 1,3 Punkte und einen Platz verfehlten. Der zweite Starter aus dem Lenne-Volme-Turngau, Gauliga-Meister Schalksmühler TV II, war mit seiner sehr jungem Riege letztlich chancenlos, belegte den 13. und damit letzten Relegationsplatz. 

1,3 Punkte, wo hatte der TSV sie liegen lassen? „Vielleicht am ehesten am Stufenbarren“, stellte Trainerin Britta Hütz fest, „da waren wir letztlich auch mit den Wertungen nicht so glücklich.“ Bei Dana Hütz erkannte das Kampfgericht den Abgang nicht an, was mindestens umstritten war. Bitter, da am Ende nicht viel fehlte zum KTV Detmold II, der sich den letzten Landesliga-2-Platz auf Rang sechs sicherte.

Vom Grundsatz her turnte die TSV-Riege ansonsten einen sehr ordentlichen Wettkampf, an den meisten Geräten das, was möglich war. Finja Hertrampf patzte am Boden, Kristin Hütz, Sofie Waimann und Sina Hertrampf hatten je einen Absteiger am Schwebebalken, doch alles im Rahmen mit sogar punktuellen Ausreißern nach oben. Sina Hertrampf turnte in der Bodenkür erstmals den Auerbach, erhielt die zweithöchste Bodennote des Tages. 

Finja Hertrampf war am Sprung mit 13,30 Punkten die beste Turnerin der Relegation. All das aber reichte nicht ganz fürs gesteckte Ziel. „Die Mädchen sind schon sehr enttäuscht, auf die Gauliga freuen sie sich nicht so sehr“, stellte Britta Hütz fest, „es ist schade, sie haben sich als Team sehr positiv entwickelt.“ Eher als Wettkampf zum Lernen hatte die 2. Riege des Schalksmühler TV ihren Ausflug nach Sendenhorst begriffen. 

Allein diese Wettkampferfahrung dürfte für das sehr junge Team, in dem auch die zehnjährige Mia Chiduck an zwei Geräten zum Einsatz kam, wertvoll sein. Trotzdem stand am Ende der letzte Platz zu Buche. Jamie Prange, die genau wie Nele Middendorf einen kompletten Vierkampf absolvierte, sorgte mit ihrer Bodenkür für das Highlight aus STV-Sicht. Mit 13,05 Punkten war sie an diesem Gerät die drittbeste Turnerin des Wettkampfes. 

Die Wertungen: 

Ergebnisse TSV Kierspe 

Sprung (38,00): F. Hertrampf 13,30, Waimann 12,50, S. Hertrampf 12,20, (D. Hütz (12,15)  

Stufenbarren (33,40): S. Hertrampf 11,50, Waimann 11,05, Annalena Potrafke 10,85, (D. Hütz 10,05) 

Schwebebalken (34,80): Waimann 12,15, F. Hertrampf 12,00, S. Hertrampf 10,65, (Kristin Hütz 10,45) 

Boden (38,10): S. Hertrampf 13,15, Waimann 12,55, D. Hütz 12,40, (F. Hertrampf 10,95) 

Ergebnisse Schalksmühler TV II 

Sprung (34,65): Kompert 12,60, Middendorf 11,60, Prange 10,45, Fischer 10,45 

Stufenbarren (31,05): Reiling 10,50, M. Chiduck 10,35, Prange 10,20, (Middendorf 9,60) 

Schwebebalken (30,60): Middendorf 10,95, Kompert 9,90, Fischer 9,75, (Prange 9,55) 

Boden (37,65): Prange 13,05, Middendorf 12,55, Kompert 12,05, (Chiduck 11,50)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare