Leicht veränderter Kader und zwei neue Gegner

+
Konrad Brandts freut sich mit der Landesliga-Riege der TG Kierspe/Lüdenscheid in der neuen Saison auf zwei neue Gegner.

Kierspe/Lüdenscheid - Die Saison der Oberliga-Turner des TSV Kierspe ist gerade erst im Dezember mit der Drittliga-Relegation zu Ende gegangen, da wartet auf Trainer Uwe Hütz bereits die nächste sportliche Aufgabe: Am 24. Januar geht es in der Landesliga schon wieder los. Mit veränderter Riege der TG Kierspe/Lüdenscheid und neuen Gegnern.

Von Thomas Machatzke

Eine 7er-Staffel ist die neue Landesliga 2014. Die jungen und nun auch etwas älteren Turner aus Kierspe und Lüdenscheid dürfen sich auf vier bekannte und zwei neue Gegner freuen. Vorjahresmeister TuS Lübbecke startet in diesem Jahr ebenso wie der Vorjahresvizemeister KTV Dortmund in der Verbandsliga (und damit u.a. gegen den TV Jahn Plettenberg). Dafür ist aus der Verbandsliga die SG Kamen/Lünen/Hamm wieder in die Landesliga abgestiegen – im Jahr 2013 hatte diese Riege ausgerechnet beim Gastspiel in Kierspe den Aufstieg in die Verbandsliga gefeiert. Nun also sind die SG-Turnier wieder da und starten am 24. Januar direkt wieder in Kierspe in die Saison.

Zurückgezogen hat die SG Wattenscheid/Eppendorf ihre Riege. Das Team aus dem Ruhrpott war in der Vorsaison komplett chancenlos gewesen, hatte sich mehr schlecht als recht durch die Saison gequält. Neu dabei ist dafür die SG Wünnenberg/Elsen, eine Startgemeinschaft des TuS Wüllenberg und der TuRa Elsen aus dem Ostwestfälischen Turngau. Direkt im ersten Auswärts-Wettkampf am 2. Februar wartet damit eine weite Fahrt auf die TG Kierspe/Lüdenscheid.

Bienlein hat sich oben festgeturnt

Nach Platz vier in der Vorsaison gibt es neben dem Verbandsliga-Absteiger SG Kamen/Lünen/Hamm mit dem TuS Leopoldshöhe nurmehr ein Team in der Liga, das nach den Ergebnissen der Vorsaison stärker einzuschätzen ist als die TG. Allerdings hat sich der Kader der Kiersper und Lüdenscheider, die wieder alle Heimwettkämpfe in der Halle der Bismarckgrundschule in Kierspe austragen, verändert. Mit André Bienlein steht der Topturner der Vorsaison nicht mehr zur Verfügung – der Lüdenscheider hat sich im Oberliga-Kader festgeturnt. Dafür sind aus dem Oberliga-Kader allerdings mit Stephan Jatzkowski und Rainer Welter zwei ganz erfahrene Turner wieder für Einsätze in der Landesliga frei. Sam Scholz steht nach seinem USA-Aufenthalt auch wieder komplett zur Verfügung, dafür allerdings ist Birk-Ole Bornträger aufgrund seines Studiums nicht mehr so im Training wie noch in der Vorsaison. Eine interessante Liga-Saison dürfte es angesichts der zahlreichen neuen Aspekte für die TG aber auf jeden Fall werden.

Wettkampfkalender der Landesliga

24. Januar
SG Blasheim/Minden – TuS Leopoldshöhe
TG Kierspe/Lüdenscheid – SG Kamen/Lünen/Hamm
TuS Stockum – VfL Gevelsberg

2. Februar
SG Wünnenberg/Elsen – TG Kierspe/Lüd.
VfL Gevelsberg – SG Blasheim/Minden
TuS Leopoldshöhe – TuS Stockum

21. Februar
TuS Stockum – TG Kierspe/Lüdenscheid
VfL Gevelsberg – SG Wünnenberg/Elsen
SG Blasheim/Minden – SG Kamen/Lünen/Hamm

7. März
SG Wünnenberg/Elsen – TuS Stockum
SG Kamen/Lünen/Hamm – TuS Leopoldshöhe
TG Kierspe/Lüdenscheid – VfL Gevelsberg

21. März
SG Blasheim/Minden – SG Wünnenberg/Elsen
TuS Leopoldshöhe – TG Kierspe/Lüdenscheid
VfL Gevelsberg – SG Kamen/Lünen/Hamm

18. April
SG Wünnenberg/Elsen – TuS Leopoldshöhe
TG Kierspe/Lüd. – SG Blasheim/Minden
SG Kamen/Lünen/Hamm – TuS Stockum

25. April
TuS Leopoldshöhe – VfL Gevelsberg
TuS Stockum – SG Blasheim/Minden
SG Kamen/Lünen/Hamm – SG Wünnenberg/Elsen

Der Kader der TG Kierspe/Lüdenscheid:  Florian Klein, Konrad Brandts, Birk-Ole Bornträger, Jonathan Kuhbier, Christian Schorr, Fabian Matzner, Rainer Welter, Hendrik Staack, Martin Busch, Stephan Jatzkowski, Sam Scholz, Torben Wülfrath

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare