Generalprobe in Bochum für Liga-Start in Coesfeld

+
Startet beim Landescup im KM3-Wettkampf der 16- und 17-Jährigen: Claudia Raczek vom Schalksmühler TV.

KREISGEBIET -   Das Turnzentrum an der Harpener Heide in Bochum ist am Wochenende Schauplatz des WTB-Landescups. Für die Topturnerinnen in Westfalen ist es ein Pflichttermin auf dem Weg zu den Westfälischen Meisterschaften, die am 3. Mai in Dortmund stattfinden.

Von Thomas Machatzke

Für die komplette Liga-Gilde indes ist es eine Generalprobe für den Liga-Start am zweiten März-Wochenende in Coesfeld. Und so werden auch die Turnerinnen des Verbandsligisten Schalksmühler TV und des Landesliga-2-Vertreters TSV Kierspe in Bochum ihre Form überprüfen.

„Die Trainingsleistungen sind nun schon über Wochen sehr positiv“, sagt STV-Cheftrainer Jochen Gerlach, „deshalb fahren wir mit einem guten Gefühl nach Bochum und schauen auch positiv in Richtung Saisonstart.“ Am Sonntag war die Riege zu einem Sondertraining im Turnzentrum Dreis-Tiefenbach im Siegerland und hat dort noch einmal an Schwierigkeiten beim Sprung und am Stufenbarren gefeilt.

Und nun also Bochum: Am Samstag werden Lina Chiduck (Frauen-Hauptklasse), Claudia Raczek (W16/17), Selma Zornic und Tingni Lu (beide W14/15) in den KM2-Wettkämpfen des Landescups starten. Diese Wettkämpfe sind gleichzeitig Qualifikationswettkämpfe für die Westfalenmeisterschaft. Ein Platz unter den „Top 8“ ist nötig, um sich ein Ticket für Dortmund zu sichern. Das allerdings wird schwierig.

In der Frauen-Hauptklasse starten 31 Turnerinnen – unter ihnen zahlreiche Turnerinnen aus der Regional- und NRW-Liga. Zu den Gegnerinnen von Lina Chiduck zählt auch die Lüdenscheiderin Madeleine Owen, die Bochum auf dem Weg zur NRW-Liga-Premiere mit dem VfL Kamen mitnimmt. Für Owen allerdings ist es keine Generalprobe im eigentlichen Sinne – in der Liga wird sie KM1-Übungen turnen müssen, in Bochum startet sie im KM2-Wettkampf. Sei’s drum: Wenn es für die Westfalenmeisterschaft reichen soll, müssten sowohl Owen als auch Chiduck ganz oben am Leistungslimit turnen. Gleiches gilt für Raczek, die 21 Gegnerinnen in ihrem Wettkampf hat, Lu und Zornic – in der W14/15 sind es 21 Starterinnen.

KM3-Wettkämpfe folgen am Sonntag

Am Sonntag finden beim WTB-Landescup die KM3-Wettkämpfe statt. Auch hier ist der Lenne-Volme-Turngau mit fünf Turnerinnen vertreten. Sarah Wuntke und Berenike Grau vom Schalksmühler TV starten in der W12/13-Klasse und nehmen den Wettkampf als Vorbereitung für die Verbandsliga-Saison. Der TSV Kierspe ist in den KM3-Wettkämpfen mit Ronja Werkshage (Frauen-Hauptklasse), Kim Gläser und Kristin Hütz vertreten. Finja Hertrampf und Sina Hertrampf müssen aufgrund von Verletzungen passen. Dana Hütz lässt den Wettkampf aufgrund ihres Trainingsrückstandes nach einem Auslandsaufenthalt noch aus. Für das Kiersper Trio ist der Wettkampf gerade mit Perspektive auf eine mögliche Aufstiegsrelegation zur Landesliga 1, aus der die Riege 2013 sehr unglücklich abgestiegen ist, eine interessante Standort-Bestimmung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare