Ohne Brandts und mit Kuhbier gegen Gevelsberg

+
Florian Klein erwartet am Samstag mit der Riege der TG Kierspe/Lüdenscheid den VfL Gevelsberg.

Kierspe - Es ist der vierte Saisonwettkampf für die Landesliga-Riege der TG Kierspe/Lüdenscheid: Am Samstag um 15 Uhr – und damit eine Stunde früher als geplant – erwartet das Team von Trainer Uwe Hütz den VfL Gevelsberg in der Turnhalle der Bismarck-Grundschule am Büscherweg. Es ist der Vergleich des Tabellenzweiten mit dem Dritten des Klassements.

Von Thomas Machatzke

Ein Wettkampf freilich, in den die Riege aus Kierspe und Lüdenscheid als Favorit gehen wird. „Die bisherigen Ergebnisse sprechen sicher für uns“, sagt Uwe Hütz, „es ist ein Gegner, den wir schlagen können, aber nicht automatisch schlagen müssen. Die Gevelsberger haben mit Stefan Bock einen guten Turner aus Hagen dazu bekommen und sich eigentlich kontinuierlich gesteigert.“

Ihre beiden Siege feierten die Gäste indes gegen die beiden wohl schwächsten Teams der Liga (Blasheim/Minden und Wünnenberg/Elsen), die Niederlage setzte es in deutlicher Manier gegen jene Stockumer, denen sich die TG Kierspe/Lüdenscheid zuletzt mit 0,3 Punkten Unterschied geschlagen geben musste. Für das Hütz-Team geht es so gegen Gevelsberg darum, mit einem Sieg die Spannung aufrecht zu erhalten. Stockum hat in Leopoldshöhe verloren, die TG beim TuS Stockum. Sollte die TG in Leopolds-höhe siegen, so könnte es am Ende noch einen Dreier-Vergleich um den Titel geben, in dem die Riege aus dem märkischen Südkreis aufgrund der vier gewonnenen Geräte in Stockum gute Karten haben könnte.

Vorher allerdings ist die Gevelsberg-Aufgabe zu lösen. Die TG-Riege verändert sich auf einer Position: Der junge Lüdenscheider Konrad Brandts fehlt aus schulischen Gründen, dafür steht Jonathan Kuhbier wieder zur Verfügung. Er wird Brandts an dessen Einsatzgeräten ersetzen – nur am Barren plant Uwe Hütz eher einen Einsatz von Florian Klein an Stelle von Brandts. „Aber wir warten erst mal ab, ob am Ende überhaupt alle fit sind“, sagt Hütz angesichts der grassierenden Grippewelle. Neben Kuhbier und Klein werden am Samstagnachmittag Birk-Ole Bornträger, Fabian Matzner, Steffen Berg, Hendrik Staack und Routinier Stephan Jatzkowski für die TG an die Geräte gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare