Am Wehberg um die Stadtmeistertitel

+
Eine der Favoritinnen auf den Stadtmeistertitel: Sofie Waimann vom TuS Grünewald.

Lüdenscheid - Es ist in der Bergstadt Lüdenscheid gute Tradition, dass zu Beginn der dunkleren Jahreszeit die Turnerinnen, Turner und seit einigen Jahren auch die Gymnastinnen die Stadtmeister ihrer Sparten ermitteln. Am Samstag ist es wieder soweit, steht die Halle der Adolf-Reichwein-Gesamtschule am Wehberg ab 14 Uhr wieder ganz im Zeichen des Turnens und der Gymnastik.

Business as usual: Der TuS Grünewald zeichnet wie immer für die Durchführung der Titelkämpfe bei den Turnerinnen verantwortlich, die DJK Eintracht Lüdenscheid für die Gymnastik. Und da auch die Turner nach einem Jahr Pause wieder im Boot sind, gehört auch der TV Friesen wieder zum Veranstalter-Trio. Wobei angesichts der zuletzt etwas ausgedünnten Friesen-Riege hier ein kleineres Feld für die Geräte-Sechskämpfe zu erwarten ist. Gerade auch vor dem Hintergrund, dass die besten Lüdenscheider Turner (Bienlein, Klein) mit der Oberliga-Riege des TSV Kierspe zum Spitzenkampf nach Isselhorst reisen und definitiv nicht um Stadtmeisterehren kämpfen.

„Ich hoffe, es läuft alles so gut wie immer“, sagt Gerhard Garske. Garske ist für den TuS Grünewald wie gehabt für die Stadtmeisterschaften der Turnerinnen verantwortlich. Die genaue Starterzahl aus dem eigenen Verein hat er noch nicht. „Aber ich rechne mit rund 40 Starterinnen“, sagt Garske und ist mit dieser Aussicht durchaus zufrieden. Der TuS Bierbaum ist in diesem Bereich zwar nicht mehr dabei, dafür hat der TV Friesen mehr Turnerinnen als zuletzt gemeldet. Das Gros stellt derweil der TuS Grünewald.

Auch STV-Talente sind am Start

Im weiblichen Bereich werden auch jene Turnerinnen dabei sein, die inzwischen im Liga-Betrieb für andere Mannschaften aktiv sind: Aus der Riege des Schalksmühler TV zum Beispiel die Ex-Grünewalderinnen Milena Flechsler und die zuletzt so toll durchgestartete Jana Simroth. Dazu eventuell die vielfache Stadtmeisterin Madeleine Owen aus der Kamener Oberliga-Riege. Owen hat Interesse angemeldet, allerdings ergibt sich ein Problem: Owen turnt in der Liga nur Kür-Übungen, die aber bei der Stadtmeisterschaft nicht angeboten werden. So müsste sie die einfacheren Pflicht-Übungen neu lernen. „Ich weiß nicht, ob das für sie so attraktiv ist“, sagt Garske und würde sich gleichwohl freuen, Madeleine Owen begrüßen zu dürfen.

DJK Eintracht bei Gymnastik unter sich

Bei den Stadtmeisterschaften der Gymnastik, die ebenfalls um 14 Uhr beginnen, ist die DJK Eintracht Lüdenscheid mit ihrer inzwischen riesigen Abteilung wieder unter sich. Ausgeschrieben sind in elf Altersklassen Mehrkämpfe in den P-Stufen des DTB. Eine Woche nach den so gut besuchten Vereinsmeisterschaften der DJK Eintracht in der Gymnastik (Einzel und Formationen) hoffen Michael Wiek und seine Mitstreiter auch am Wehberg auf einen gelungenen Wettkampf und eine große Beteiligung aus dem eigenen Verein.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare