Gauoberturnwartin hört nach 22 Jahren im Amt auf

Hört als Gauoberturnwartin 2015 auf: Eva Gobrecht.

Lüdenscheid -   Am Sonntag war die Gauoberturnwartin in ihrem Element. 3. Seniorinnentreff des Lenne-Volme-Turngaus am Lüdenscheider Staberg und später noch in der Gaststätte Dahlmann. Ein bisschen Bewegung, ein bisschen Fortbildung, ein bisschen Geselligkeit. Kaffee und Kuchen, Lieder und Gedichte. 73 Teilnehmerinnen bevölkerten die Halle und später den Saal. Es war ein Tag ganz nach dem Geschmack von Eva Gobrecht. Also strahlte die Gauoberturnwartin.

Von Thomas Machatzke

Die dritte Auflage wird derweil der letzte Seniorinnentreff für Eva Gobrecht als Oberturnwartin des Lenne-Volme-Turngaus gewesen sein. Gobrecht wird 2015 nicht erneut antreten beim Gauturntag. Die 76-Jährige von der DJK Eintracht Lüdenscheid hat ihren Abschied angekündigt – und sie hält Wort. Damit geht im Gau eine Ära zu Ende. Es gibt viele Gaumitglieder, die gar keine andere Oberturnwartin oder einen anderen Oberturnwart mehr kennen in ihrer aktiven Zeit. Gobrecht folgte Anfang 1991 auf Heinz Kawi. Kawi wurde seinerzeit zum 1. Vorsitzenden gewählt. Auf Kawi folgten um die Jahrtausendwende unruhige Zeiten mit wechselnden Führungsteams – Gobrecht ließ von 2000 bis 2002 ihr Amt ruhen, kehrte danach aber zurück. Mit immer neuen Ideen. 22 Jahre als Gauoberturnwartin werden 2015 hinter ihr liegen.

Am 21. März 2015 wird der Turngau beim Gauturntag in Lüdenscheid Nachfolger für Eva Gobrecht wählen. Der Gau ist nicht so vermessen zu glauben, dass dies eine Person machen könnte. Es werden mehrere Nachfolger sein. „Mega-Posten schrecken doch nur ab. Wir wollen Posten in verdaulichen Häppchen schaffen“, sagt Thorsten Gödde. Der Plettenberger führt den Gau seit 2013. Auch er wird am 21. März zur Wahl stehen und sich der Wiederwahl stellen. Gödde ist ein Mann mit einem manchmal sehr besonderen Humor. Er sagt: „Ich habe mich selbst gefragt – da konnte ich ja nicht nein sagen.“

Gödde und das LVG-Vorstandsteam haben auch Nachfolger für Gobrecht gefragt – und auch die haben nicht nein gesagt. „Ich will die Namen der Kandidaten noch nicht öffentlich machen, aber wir werden die Aufgaben aufsplitten, das Ganze soll ja für die Betreffenden noch neben dem normalen Job zu schaffen sein“, sagt der Vorsitzende, der sich am Freitagabend zur Klausurtagung mit der gesamten Führung des Gaus in der Gaststätte „Zur schönen Aussicht“ in Wiblingwerde getroffen hat. Konkret heißt dies: Der Bereich Gymnastik & Tanz, um den sich Gobrecht immer extrem engagiert gekümmert hat, wird zurückgeführt in die Verantwortung eines Fachwartes für Gymnastik & Tanz. Die Position des Oberturnwartes wird gleichwohl weiter genügend Arbeit mitbringen. Die Trennung ist quasi thematisch.

Die Nachfolger kommen auf jeden Fall in ein funktionierendes Vorstandsteam, das die Weichen für 2015 am Freitagabend in Wiblingwerde gestellt hat. Am 1. Februar startet der LVG mit seinem traditionellen Neujahrsempfang in der Gaststätte Dahlmann ins neue Jahr. Das neue Lenne-Volme-Sportfest, dessen Premiere im Frühsommer in Plettenberg ein so großer Erfolg gewesen ist, findet nur alle zwei Jahre statt. Die nächste Auflage wartet erst 2016. 2015 soll es dafür Sportfeste im Volme- und im Lennebezirk geben. Im Lennebezirk sind die Planungen hierfür bereits konkret, im Volmebezirk noch nicht so sehr.

Und für Eva Gobrecht ist ihre Zeit im Turngau nicht zu Ende: Gobrecht, die vor ihrer Zeit als Oberturnwartin bereits Frauenwartin Gau gewesen war, übernimmt nun das Amt der Senioren-Beauftragten. So wird es 2015 auch sicher wieder einen Seniorinnentreff geben – allerdings mit Gobrecht in einer anderen Funktion.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare