Nikolausturnen um die Gaumeistertitel

+
Auch Claudia Raczek vom STV turnt am 5. Dezember in der Jahnhalle um die Siegerpokale mit.

Schalksmühle - Der Termin ist ein bisschen später als in den vergangenen Jahren, und der Name ist ein anderer: Am 5. Dezember um 10 Uhr treffen sich die besten Turnerinnen des Lenne-Volme-Gaus in der Schalksmühler Jahnhalle zum letzten Wettkampf des Jahres.

Gaufachwartin Marie Eicker (Schalksmühler TV) hat diesmal zum „Nikolauspokalturnen“ eingeladen, es handelt sich aber eigentlich um die Gaukunstturn-Meisterschaft, wie STV-Cheftrainer Jochen Gerlach im Gespräch bestätigte. Der Einzelwettbewerb zum Jahresende in der Schalksmühler Jahnhalle ist seit Jahren einer der stimmungsvollsten und hochklassigsten Wettkämpfe im Jahreskalender.

Hier treffen sich auch die besten Liga-Turnerinnen, um die besten Aktiven in sieben Altersklassen zu ermitteln. Ohne Zweifel im Vorteil ist dabei die Riege der Gastgeberinnen, denn ausgeschrieben sind die hochkarätigsten Wettkämpfe in den offenen Klassen (Jugend Jahrgang 1998 und jünger, Frauen-Klasse Jahrgang 1997 und älter) als LK 2-Wettkämpfe – hier müssen also Übungen geturnt werden, die in der Landesliga 1 verlangt werden. Mit Ausnahme der STV-Turnerinnen müssen die übrigen Aktiven also ihre normalen Liga-Übungen aufwerten.

Der Schalksmühler TV plant, am 5. Dezember seine komplette Mannschaft, die zuletzt von der Verbandsliga in die Landesliga 1 absteigen musste, an den Start zu bringen. Ob es beim TSV Kierspe auch zur kompletten Besetzung reicht, ist fraglich. Der Termin ist erst relativ spät veröffentlicht worden, so dass die eine oder andere Turnerin bereits andere Verpflichtungen hat. Problematisch könnte zudem die Besetzung der Kampfrichter-Plätze für die höherrangigen Wettkämpfe sein, weil auch hier durch den späten Termin Kandidatinnen ausfallen.

Unterhalb der offenen Klassen sind fürs Nikolauspokalturnen auch fünf Wettkämpfe in den Jugendklassen ausgeschrieben, in denen LK 3-Übungen (Landesliga 2) geturnt werden müssen. Hier werden vor allem die Gauliga-Turnerinnen eine gute Rolle spielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare