1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

Oguzhan Durgun wird TSP-Coach

Erstellt:

Von: Michael Jeide

Kommentare

Türkiyemspor Plettenberg Trainerstab und Neuzugänge
Der neue Trainer von Türkiyemspor Plettenberg, Oguzhan Durgun (rechts), mit Torwarttrainer Cengiz Altan (links) und den Neuzugängen (v.l.) Kiril Maruschkin, Ugur Akdeniz, Resul Palaz, Mikail Palaz und Mert Can Altan. © Murat Akca

Der Fußball-A-Kreisligist Türkiyemspor Plettenberg startet am 15. Juli mit einem neuen Trainer in die Vorbereitung auf die Saison 22/23. Nachfolger von Interimscoach Fadi Mrida, der nach der Trennung von Efthi Douros im November 2021 bis zum Ende der Spielzeit 21/22 eingesprungen war, wird wieder ein Mann aus den eigenen Reihen.

Plettenberg - Der 33-jährige Oguzhan Durgun, seit sechs Jahren als defensiver Mittelfeldspieler, eine feste Größe im TSP-Team, soll die Aufgabe übernehmen. „Er kam damals vom TuS Lenhausen zu uns und war immer einer der aktivsten Spieler mit den meisten Einsatzminuten“, sagt Murat Akca, Geschäftsführer im Vorstand der Plettenberger. Vorgesehen ist, dass sich Durgun auf das Coaching von außen beschränken soll. „Nur im Notfall wird er noch selbst spielen“, so Akca.

Neben der ersten Mannschaft wird Oguzhan Durgun auch weiterhin die Minikicker trainieren, bei denen sein Sohn aktiv ist. „Unsere Jüngsten haben eine super erfolgreiche Saison gespielt“, weiß Akca, führt dies auf die gute Arbeit von Durgun und seinen beiden Trainerkollegen Volkan Ak und Halil Altinsoy zurück.

Wir sind froh, einen wie Oguzhan zu haben, der immer hoch motiviert ist.

Murat Akca TSP-Geschäftsführer

Und was sagt der neue Coach das A-Ligateams selbst? „Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Es gab sehr positive Gespräche in den letzten Wochen, sowohl mit den Funktionären im Verein, als auch mit den alten und neuen Spielern. Mein Ziel ist es, eine stabile A-Ligamannschaft aufzubauen“, sagt Durgun, der in Plettenberg als Finanzdienstleister tätig ist. Und aus Vorstandssicht pflichtet Akca bei: „Auch wir sind froh, einen wie Oguzhan zu haben, der immer hoch motiviert ist.“ Der Vorbereitungsplan steht bereits, beinhaltet neben Fußballtraining und diversen Testspielen auch Fitnesselemente wie Spinning oder ein Body Workout. Auch ein Mannschaftsabend ist vorgesehen.

Unterstützung wird Oguzhan Durgun, der in der Vergangenheit auch das Trikot des SC und des TuS Plettenberg trug, durch einen neuen Torwarttrainer erhalten. Cengiz Altan, der einst bei Hilal Spor und dem FC Plettenberg zwischen den Pfosten stand, wird diesen Job ausüben. Überdies gibt es nach Ugur Akdeniz (TSV Werdohl), Mert Can Altan (A-Jugend JSG Lennetal) und dem bereits in der Saisonendphase eingesetzten Kiril Maruschkin noch zwei weitere Neuzugänge. Vom Platznachbarn TSV Oestertal schließen sich die Brüder Mikail und Resul Palaz nun Türkiyemspor an.

Auch interessant

Kommentare