TTSG beim Aufsteiger richtig gefordert

+
Mit der TTSG Lüdenscheid zu Gast beim stark eingeschätzten Aufsteiger in Herten: Arnd Katzke. 

Lüdenscheid - Das Tischtennis-Verbandsligateam der TTSG Lüdenscheid am Samstagabend ab 18.30 Uhr beim TTC Liganeuling MJK Herten.

Die Hausherren gehörten vor der Saison zum engsten Kreis der Abstiegskandidaten, erarbeiteten sich durch gute Leistungen aber eine ordentliche Ausgangsposition im Abstiegskampf. Mit elf Zählern steht der TTC derzeit auf dem achten Tabellenrang, immerhin vier Punkte vor einem der Abstiegsränge.

 Zudem verstärkte sich das Team im Vergleich zur Hinrunde nochmals. Mit Czempiel, der in der ersten Halbserie noch in der zweiten Mannschaft der Hertener in der Bezirksliga an den Start ging und dort eine überragende 15:3-Bilanz erspielte, sind die Gastgeber vor allen in der Breite sichtlich stärker besetzt. Dies stellten sie zuletzt durch einen starken 9:7-Sieg gegen den TTC Herne-Vöde unter Beweis, gegen die die Lüdenscheider vor wenigen Wochen noch klar 2:9 unter die Räder gekommen waren.

Spitzenspieler Homann als hohe Hürde

Überragender Akteur des Aufsteigers ist jedoch ohne Frage ihre Nummer eins, Benjamin Homann, der durch sein aggressives Angriffsspiel zahlreiche wichtige Siege für sein Team einfuhr. Auch das vordere Paarkreuz der Lüdenscheider musste sich, wenn auch nur jeweils knapp in fünf Sätzen, dem jungen Spitzenspieler geschlagen geben.

Ein Punkt gegen diesen wäre am Samstag in jedem Fall viel Wert für die TTSG. Alles in allem sind die Hausherren damit ohne Frage ein ordentlich besetztes Sextett, das sich im Normalfall gute Chancen auf den Klassenerhalt ausrechnen darf. Die TTSG muss heute daher eine Topleistung an den Tag legen, um bestehen zu können. Personell können die Bergstädter aus dem Vollen schöpfen und mit ihrer besten Mannschaft an den Start gehen. - mw

TTSG: Gamilec, Gorecki, Katzke, Ohde, Baureis, Wichary

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare