Tischtennis, NRW-Liga

Düstere Prognosen am Wehberg

+
Starke Leistung im ersten Einzel, Niederlage im zweiten: Tamas Hejj wusste die 4:9-Niederlage der TTSG Lüdenscheid am Samstag im Abstiegsduell gegen den VTV Freier Grund auch nicht zu verhindern.

Lüdenscheid – Eine bittere Niederlage im Abstiegskampf musste die TTSG Lüdenscheid am Samstag verkraften: 4:9 musste sich der Tischtennis-NRW-Ligist gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, VTV Freier Grund, geschlagen geben.

In den Doppeln punkteten zunächst nur Hegendorf/Becker, die gegen Krämer/Nassauer 3:1 gewannen. Petrovics/Katzke waren derweil gegen Scalia/Jud weitestgehend chancenlos, ehe Hejj/Wichary knapp 2:3 gegen Hassel/Jung verlieren sollten. Petrovics musste im Anschluss die nächste knappe 2:3-Niederlage gegen Krämer, der seinen ersten Saisonsieg in der Rückrunde feierte, verkraften.

Als dann auch Hegendorf gegen Scalia und Becker gegen Hassel jeweils 1:3 unterlagen, deutete sich bereits an, dass es an diesem Tag nichts zu holen geben würde. Eine starke Leistung zeigte in der Folge Hejj, der starke Nerven gegen Jud bewies und mit 12:10 im Entscheidungssatz siegte. Am unteren Paarkreuz blieb die erhoffte Wende jedoch aus. Katzke verlor trotz ordentlicher Leistung 1:3 gegen Jud. Wichary blieb trotz eines Satzgewinns gegen Nassauer am Ende chancenlos, wodurch die Gäste bereits 7:2 in Front lagen.

Bergstädter vor dem Abstieg

Petrovics verlor nun auch sein zweites Einzel gegen Scalia, der an diesem Tag eine starke Leistung bot, mit 1:3. Die folgenden Siege von Hegendorf, der klar 3:0 gegen Krämer gewann, und Becker, der sich knapp gegen Jud durchsetzte, waren dann nur noch Ergebniskosmetik. Den Schlusspunkt musste kurz darauf Hejj zulassen, der nach vier knappen Sätzen gegen Hassel verlor.

Die Lüdenscheider stehen nun endgültig mit dem Rücken zur Wand und müssen am kommenden Wochenende unbedingt punkten, um zumindest noch eine theoretischer Chance auf den Klassenerhalt zu erhalten. mw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare