Tischtennis

Vielfältige Pokal-Aufgaben für die TTSG Lüdenscheid

+
Arnd Katzke (rechts) und Peter Perovics sehen mit der TTSG Lüdenscheid vor Pokalaufgaben

Die Woche steht für die TTSG Lüdenscheid im Zeichen gleich mehrerer Pokal-Wettbewerbe: Am Donnerstagabend finden zunächst in der Turnhalle an der Lösenbach die beiden Halbfinale des Tischtennis-Kreispokals bis Verbandsliga statt. Hier stehen die Bergstädter mit gleich drei Mannschaften in der Runde der letzten Vier.

Das erste TTSG-Pokalteam mit Arnd Katzke (Foto, rechts), Martin Wichary und Uwe Lenke trifft ab 19 Uhr auf die eigene Drittvertretung (Sascha Bechheim, Maximilian Mai und Alexander Nocker).

Das zweite Pokalteam der TTSG erwartet um 19.30 Uhr den TTC Altena. Das TTSG-Landesliga-Personal – am Donnerstag Gorecki, Baureis und wahrscheinlich Jelonek – erwartet das Bezirksliga-Spitzenteam des TTC Altena.

Am Sonntag ab 14 Uhr wartet auf die Lüdenscheider zudem noch die erste Runde im NRW-Pokal. Hierfür dürfen Mannschaften aus der NRW-Liga, Verbandsliga und Landesliga melden. Für die TTSG werden Peter Petrovics (Foto, links), Tamas Hejj und André Hegendorf beim Liga-Rivalen ASV Wuppertal antreten. Hier ist die TTSG Favorit. Im Falle eines Sieges wartet als nächster Gegner das NRW-Liga-Team aus Köln-Dellbrück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare