Handball-Bezirksliga

TSE will Punkte in der Sauerlandhalle behalten

Benefizspiel TS Evingsen - HSG Lüdenscheid
+
Marvin Richter und die TSE nutzten das Benefizspiel gegen die HSG Lüdenscheid, um im Rhythmus zu bleiben.

Der 33:26-Sieg zum Saisonauftakt bei der DJK SG Bösperde II bedeutete einen gelungenen Start, und dank des Benefizspiels gegen die klassenhöhere HSG Lüdenscheid (25:26) blieb die Mannschaft am spielfreien Wochenende zudem im Rhythmus – nun gilt es für den Handball-Bezirksligisten TS Evingsen, seine treuen Fans auch im ersten Heimspiel um Punkte nicht zu enttäuschen.

Altena - Gegner am Samstagabend (Anwurf 18.30 Uhr) in der Sauerlandhalle ist mit der Zweitvertretung der HVE Villigst-Ergste eine Mannschaft, die sich vor der Saison die „Mission Klassenerhalt“ auf die Fahnen geschrieben hat. Ein Unternehmen, das nicht aussichtslos erscheint. Beim Lüner SV verlor das Team von Trainer Christian Scharf nur hauchdünn mit 25:26, im Heimspiel gegen Bösperde II langte es zu einem 21:21-Unentschieden.

Aus diesem Resultat und dem deutlichen Evingser Erfolg im Mendener Norden lässt sich sicherlich eine Favoritenstellung der TSE für den Samstagabend ableiten, doch Trainer Sascha Schmoll weiß, dass derlei Quervergleiche immer hinken: „Bösperde hatte gegen die HVE-Zweite auch Leute aus der Ersten dabei. Wir gucken auf uns selber und wollen die zwei Punkte einfahren. Das ist unsere Prämisse – trotz einiger personeller Fragezeichen.“

Dass der Kader der Evingser für Samstag etwas ausgedünnt daherkommt, liegt an der im Benefizspiel erlittenen Verletzung von Constantin Wiebel und dem Fehlen von Arnd von Tresckow und Marcel Fenner, die beide aus privaten Gründen diesmal nicht dabei sein werden.

Ob die Schwerter Gäste noch Verstärkungen aus ihrem Verbandsligateam dabei haben werden – einige sollen für den eng besetzten Kader der Zweitvertretung noch abgestellt werden – es wird bis Samstag offen bleiben. „Nach eineinhalb Jahren kennt man die Gegner ohnehin ja gar nicht mehr“ sagt Sascha Schmoll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare