Herscheid und Tri Fit machen viel Boden gut

Torsten Neuhaus und der RC Lüdenscheid wahrten ihre Chancen, einen Aufstiegsplatz zu erreichen.   Foto: Halbhuber

Saerbeck -   Durchweg zufrieden waren die Triathleten aus dem märkischen Südkreis mit ihren Auftritten beim Verbandsliga-Nord-Wettkampf in Saerbeck. Während das Tri-Team Altec Herscheid dank Rang vier in der Tageswertung gleich mehrere Plätze gut machte, kamen die beiden Lüdenscheider Mannschaften vom RCL und von Tri Fit einträchtig auf den Rängen sieben und acht ins Ziel.

Von Axel Krüger und Volker Halbhuber

Das Quartett aus der Ebbegemeinde verbesserte seinen sechsten Platz in Kamen noch einmal. Für die richtig guten Ergebnisse sorgten am Sonntag einmal mehr Markus Gärtner und Frank Holzmann. In 1:00:19 Stunden blieb Gärtner auf dem sehr kurvigen Rad-Kurs nur wenige Sekunden über der Ein-Stunden-Marke, was aber gleichzeitig die vierbeste Radzeit bedeutete.

Gärtner und Holzmann schnell unterwegs

Nach 2:03:23 Stunden für die leicht modifizierte olympische Distanz (1,4 km Schwimmen, 38 km Rad, 10 km Laufen) überquerte Gärtner als Sechster die Ziellinie, zum dritten Mal eine Top-Ten-Platzierung. Richtig zu kämpfen hatte Frank Holzmann mit den fast zu warmen Bedingungen (bis 33 Grad). Im Ziel völlig ausgelaugt stand für ihn eine Zeit von 2:06:49 Stunden – Platz 13. Die Laufzeit (38:22 Minuten) war die drittbeste im gesamten Feld.

Kleinschmidts Probleme mit dem Reißverschluss

Der RC Lüdenscheid, bisher Tabellenzweiter, rutschte durch seine Platzierung im Nordmünsterland auf den dritten Rang ab, liegt jetzt direkt vor den von Platz sieben auf Rang vier gekletterten Herscheidern. „Das Rennen ist ganz gut gelaufen“, spielte RCL-Triathlonwart Jan Sinderhauf darauf an, dass es die „vierte Disziplin“ des Triathlons war, die dem Team Schwierigkeiten bereitete. „Oliver Kleinschmidt hat den Reißverschluss seines Neopren-Anzugs lange nicht aufgekriegt, das hat drei bis vier Minuten gekostet“, sagte Sinderhauf. Er baut darauf, dass die RCLer, deren stärkster Starter Torsten Neuhaus 16. wurde (2:08:26 Stunden), beim letzten Wettkampf Anfang August in Rheine wieder mit Daniel Huster und erstmals mit Martin Conredel dem Team Mondi Tri-Finish Münster IV Platz zwei noch einmal streitig machen.

Jens Ellermann mit Top-Ten-Platzierung

Für die zweite Lüdenscheider Mannschaft Tri Fit bedeutete Platz acht in Saerbeck einen Schritt weg von den Abstiegsplätzen. Lars Franke, nach sechswöchgier Verletzungspause „super-zufrieden“ mit Platz 25 in 2:10:58 Stunden, freute sich besonders über die Top-Ten-Platzierung seines Teamkameraden Jens Ellermann, der auf Rang neun nach 2:05:18 Stunden das Ziel erreichte. „Wenn wir noch so eine Platzierung raushauen, haben wir mit dem Abstieg nichts zu tun“, meinte der Starter des Tabellenzwölften. Die weiteren Platzierungen:

Tri-Team Altec Herscheid: 35. Christian Paul (2:13:47), 55. Frank Hereth (2:18:20); RCL: 26. Markus Sartory (2:11:14), 40. Oliver Kleinschmidt (2:14:59), 52. Moritz Becker (2:17:34); Tri Fit Lüdenscheid: 48. Michael Zimmermann (2:15:35), 58. Frank Schnelle (2:19:06)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare