Triathlon-Regionalliga

Premierensaison gelungen

+
Blickt auf eine starke Herscheider Regionalliga-Saison zurück und lobt insbesondere die Entwicklung der Youngster Fabian Hoffmann und Robin Faust: Frank Holzmann.

Herscheid - Mit der besten Saisonleistung, Rang fünf, beschlossen die Triathleten vom TriTeam Selimed Herscheid am Sonntag in Ratingen ihre erste Regionalligasaison (wir berichteten) und festigten damit den sechsten Platz in der Abschluss-tabelle.

„Wenn man bedenkt, dass wir in den fünf Wettkämpfen ‘nur’ jeweils zwei Plätze weiter vorne hätten sein müssen, würden wir jetzt über die NRW-Liga im kommenden Jahr sprechen. Aber das wäre wirklich vermessen, denn die Mannschaften vor uns waren teilweise wirklich eine Klasse besser und als Aufsteiger mit unserem Athleten-Umfang haben wir das Maximum erreicht“, bilanziert Frank Holzmann die überaus erfolgreiche Saison. „Wir wollen mal nicht abheben“, so der Herscheider realistisch. 

In Ratingen begann alles wie in den vorherigen Wettkämpfen auch. Auf der 1000 m-Schwimmstrecke stürmte Chris Meyer vorne weg und die anderen Mannschaftsmitglieder gingen auf die Jagd. Jens Ellermann, Robin Faust und Holzmann gingen rund 100 Schwimm-Meter hinter Meyer nahezu zeitgleich aus dem Wasser. „Unser Plan war, möglichst lange in der Gruppe zusammenzubleiben. Das hat lange Zeit ganz gut funktioniert“, so Holzmann, dem allerdings die hügelige und vor allem kurvenreiche Radstrecke mit 180 Grad-Kehren gar nicht lag. 

Die Strecke war in der Tat etwas für Radspezialisten wie Ellermann und Faust, denen es gelang, sich bis zum zweiten Wechsel an Meyer heranzufahren. „Ich musste leider so stark abreißen lassen, dass ich diesmal auf der ebenfalls weniger schnellen Laufstrecke meine Stärke dort nicht ausspielen konnte“, so Holzmann über seine Leistung auf Rad- und Laufstrecke. Faust hingegen war auf der letzten Etappe des Dreikampfes nicht zu stoppen und setzte sich ein wenig ab, während Ellermann und Meyer in Sichtweite auf dem 2,5 Kilometer Rundkurs, der viermal zu umrunden war, blieben. 

Der abwechslungsreiche und verwinkelte Kurs bremste die schnellen Läufer immer wieder aus, sodass Laufspezialisten wie Holzmann nicht mehr so viel Boden wie gewohnt gutmachen konnten. Dennoch war die Teamleistung auch in Ratingen beachtlich. Faust mit Platz 20, Ellermann auf 25, Meyer auf 28 und Holzmann auf Rang 39 zeugen von einem sehr homogenen Leistungslevel auf hohem Niveau. Auch die Jahresbilanz des Herscheider Regionalligateams kann durchweg positiv betrachtet werden. Die lange Saison mit fünf Wettkämpfen zog sich von Mai bis September. 

„Mir fiel es angesichs dieses Zeitraums schon sehr schwer, immer in Topform zu sein“, erläutert Holzmann die Probleme einer langen Ligasaison. Schon vor der Saison hatte man sich darauf verständigt, auf junge Triathleten mit Fabian Hoffmann und Robin Faust zu bauen und auch vermehrt das Team zu wechseln“, lobte Holzmann die gute Teamentscheidung. 

In vier von fünf Wettkämpfen startete das Team in einer anderen Besetzung. „Die Entwicklung von Robin und Fabian ist gewaltig. Vor allem Fabian hat eine explosionsartige Entwicklung genommen. Beide gehören für mich zum festen Bestandteil für die nächste Saison“, blickt Holzmann schon jetzt voraus. 

Aber auch die erfahrenen, „alten Hasen“ mit Chris Meyer, der alle fünf Wettkämpfe bestritt, Jens Ellermann, Frank Holzmann und Markus Gärtner zeigten, dass sie gut in der Regionalliga bestehen können. Vor allem das Fehlen von Markus Gärtner, der nur einen Wettkampf bestritt und durch sein Engagement für das RAAM-Team 2019 seinen Fokus auf Radveranstaltungen legte, konnte durch Faust und Hoffmann sehr gut kompensiert werden. 

„Wir als regionale Nummer eins müssen nun sehen, dass wir mit unseren Leistungen das Interesse bei weiteren jungen Triathleten wecken. Daher hoffen wir noch auf die ein oder andere Verstärkung“, wirbt Holzmann für den kleinen Herscheider Triathlonverein mit den großen Erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare