Handball

Phil Lausen neuer Kapitän

+
Neuer Kapitän der HSG Lüdenscheid: Rückraum-Kanonier Phil Lausen.

Lüdenscheid – Teammanager Michael Mirus sprach von einem „großen Schritt nach vorne“: Das Trainingslager von Handball-Landesligist HSG Lüdenscheid hat am Wochenende seinen Zweck erfüllt. Trainer Axel Schürfeld kam in den Trainingseinheiten und Spielen sowohl in der Defensiv-Ausrichtung als auch in den Angriffskonzepten ein Stück weiter – und das Teambuilding kam auch nicht zu kurz.

Die Ergebnisse spielten dabei keine große Rolle. Der 23:18-Sieg gegen Letmathe genausowenig wie das 21:26 zum Abschluss gegen das um den Ex-Volmetaler Roman Warland neu formierte und durchaus ambitionierte Landesliga-Team der HSG Rade/Herbeck. „Das war genau der richtige Prüfstein für uns“, sagt Mirus, „eine körperlich präsente Mannschaft, ein richtig schlagkräftiges Team.“ Gegen diesen Gegner verlor die HSG zwar, doch selbst bei schwindenden Kräften nach intensiven Tagen zeigte das Team eine gute Moral, verhinderte nach dem 12:22-Zwischenstand eine richtige Abfuhr. Mirus und Schürfeld werten derlei als gute Zeichen auf dem Weg in eine gewiss nicht einfache Saison werten. Im Trainingslager ließ man einen Trainingssamstag mit Hindernissen – durch das Highlander-Heimspiel verlegte die HSG ihren Nachmittag ins LTV-Vereinsheim am Honsel und schaute sich danach noch einen Teil des Heimsiegs der Schotten an – mit einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

Lausen tritt Nachfolge von Kämmerer an

Der Sonntag begann mit einem Ausdauerlauf und beinhaltete vor dem Spiel gegen Rade noch eine lange Trainingseinheit. Neben der Arbeit in der Halle ging es auch darum, der Mannschaft fürs neue Jahr klare Strukturen zu geben. Zum neuen Kapitän bestimmte das Trainerteam um Axel Schürfeld Rückraum-Shooter Phil Lausen. „Ich erwarte, dass er immer als Vorbild vorangeht, Verantwortung übernimmt und auf dem Feld zeigt, wie wir spielen müssen“, sagt Schürfeld über Lausen. „Verlockenden Angeboten aus der Region widerstand er regelmäßig und entschied sich trotz des Umbruchs und des Verlustes vieler Leistungsträger für ein weiteres Jahr HSG. Damit zeigt Phil ein Höchstmaß an Identifikation, auf das wir sehr stolz sind“, stellte die Sportliche Leitung um Felix Kroll, Matthias Skutta und Niclas Beckmann fest.

Lausen („Es ist eine Ehre und macht mich stolz, diesen Klub zu vertreten.“) tritt als Kapitän die Nachfolge von Torhüter Marcel Kämmerer an, der die HSG in Richtung SGSH Dragons II verlassen hat. Schürfeld bezeichnete die Festlegung auf Lausen als „logische Entscheidung“. Neuer stellvertretender Kapitän ist der junge Abwehrchef Julius Hahn. Den Mannschaftsrat in der neuen Saison komplettieren Marcel Weigt und mit Tim Stute, der neu im Torwartteam des Landesligisten ist, noch ein Youngster. So kann die Saison kommen. Am Sonntag um 14 Uhr wird die HSG noch einen Test beim TuS Linscheid-Heedfeld bestreiten, der sich am Löh im Trainingslager befindet. Eine Woche danach wartet die Generalprobe gegen den Aplerbecker SC. Und dann wird es auch schon ernst. Am Stadtfest-Samstag (14. September, 15.30 Uhr) startet die HSG gegen Hohenlimburg in die Spielzeit 19/20. Dann muss das neue Team zeigen, was die guten Eindrücke des Trainingslagers wert sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare