Fußball-Kreisliga A

VfB Altena: Der Trainer bleibt, ein neuer Spieler kommt

trainer_fussball_seitenlinie_altena
+
Christian Weiß wird beim A-Kreisligisten VfB Altena im Sommer 2021 in seine dritte Saison als Cheftrainer gehen.

Beim Fußball-A-Kreisligisten VfB Altena wurde in den vergangenen Tagen eine zentrale Weiche für die Saison 21/22 gestellt. Trainer Christian Weiß einigte sich mit dem VfB-Vorstand um den Vorsitzenden Klaus Westerwell auf eine Fortführung der Zusammenarbeit. Weiß geht beim VfB damit in seine dritte Saison als Cheftrainer.

Altena - Nach dem Rücktritt von Ioannis Mavroudis hatte Weiß, der bei den Burgstädtern 2018 als Sportlicher Leiter eingestiegen war, im Sommer 2019 auch das Traineramt übernommen. Die Rolle des Sportchefs trat der 31-jährige Lüdenscheider im Oktober 2020 aus zeitlichen Gründen an Sandro Collura ab und konzentriert sich seitdem allein auf den Trainerjob am Pragpaul. Obwohl es vor dem zweiten Lockdown im Herbst mit sechs Punkten aus acht Partien im Kreisoberhaus nicht nach Plan lief für die Altenaer, einigten sich Vorstand und Trainer nun frühzeitig um eine Fortsetzung der Zusammenarbeit. Wann der Ball wieder rollen wird, bleibt abzuwarten. Klar ist allein, dass das Hauptaugenmerk der Burgstädter nach dem Re-Start primär auf dem Klassenerhalt liegen wird.

Dennis Schneider dritter Winter-Neuzugang

Mit dem erfahrenen Torjäger Damiano Intravaia, in der vergangenen Saison noch in Diensten des Bezirksligisten Kiersper SC, und Rückkehrer Roman Klukowski vom TuS Plettenberg hatte der VfB für die Saisonfortsetzung bereits zwei Neuzugänge präsentiert, am Dienstag zog Christian Weiß den dritten Winter-Neuzugang aus dem Hut. Vom Ligarivalen TuS Linscheid-Heedfeld schließt sich Dennis Schneider den Burgstädtern an. Eine Einigung über die Ablöse gibt es zwischen VfB und TLH allerdings noch nicht. „Dennis kann auf der rechten oder linken Außenbahn spielen und bringt reichlich Geschwindigkeit mit“, betont Weiß.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare