Fußball-Kreisliga

Bereit für die neue Herausforderung

affeln_trainer_deleo
+
Bittet seine neue Mannschaft Anfang Juli zur ersten Einheit: Affelns neuer Cheftrainer Cesare Deleo.

Das Kribbeln ist längst wieder da, eigentlich war es in den vergangenen fußballfreien Monaten bei Cesare Deleo auch nie wirklich weg. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und kann es gar nicht abwarten, dass es endlich wieder losgeht“, sagt der neue Cheftrainer des ambitionierten Arnsberger Fußball-A-Kreisligisten SV Affeln.

Affeln - Corona-Pandemie, Lockdown und Amateurfußball, das hat monatelang einfach nicht zusammengepasst. Eine harte Zeit auch für den im positiven Sinne fußballverrückten Cesare Deleo, der selbst ein richtig guter Amateurkicker gewesen ist. In der vergangenen Woche ist der 44-Jährige bei seinem bisherigen Klub, dem SuS Langscheid/Enkhausen, als Trainer der Zweitvertretung verabschiedet worden. Das die SuS-Verantwortlichen vor wenigen Tagen entschieden haben, sich mit der Reserve und damit Deleos altem Team freiwillig aus dem Arnsberger Kreisoberhaus in die B-Liga zurückzuziehen, kann der Übungsleiter aus der Hönnestadt nicht nachvollziehen. „Ich habe kein Verständnis dafür, dass man so eine Entscheidung trifft. Aber das ist nur meine persönliche Meinung“, so Deleo.

An der Sorpe, wo er eine gute und erfolgreiche Zeit hatte, ist er mit seiner Arbeit fertig. Die neue Herausforderung heißt SV Affeln. Verein, Umfeld und auch Teile der Mannschaft kennt Deleo gut, richtig kennengelernt hat er sein neues Team pandemiebedingt aber noch nicht. Per Kurznachrichten oder Videotelefonie hat er zwar zu einigen Spielern in den vergangenen Wochen Kontakt gehabt, ein Treffen der Mannschaft in Präsenz aber steht noch aus. Das wird es spätestens Anfang Juli geben, denn dann bittet Deleo die Stummel-Kicker zum Aufgalopp. Die Saisonvorbereitung aber wird wohl keine optimale werden, wie Deleo vermutet. Denn auf der Stummel soll in diesem Sommer, wie berichtet, der mittlerweile marode und rund 20 Jahre alte Kunstrasenbelag kurzfristig erneuert werden. „Wir hoffen in Bezug auf Trainingszeiten auf eine Kooperation mit dem SSV Küntrop und den TuS Neuenrade“, sagt Deleo. Es dürfte eine von Improvisation geprägte Vorbereitung werden.

Erstes Testspiel gegen Rot-Weiß Lüdenscheid

Aus diesem Grund hat der neue Affelner Trainer alle Testspiele auf gegnerischem Platz vereinbart. Ihr erstes Testspiel bestreiten Hildebrandt, Schmoll-Klute und Co. am 11. Juli am Nattenberg. Nicht gegen die Reserve, sondern gegen das Landesliga-Team der Lüdenscheider Rot-Weißen. Weiter geht es am 24. Juli mit dem Test gegen die Bezirksliga-A-Junioren der FSV Werdohl. Weitere Gegner sind SF Dünschede (29. Juli) und SC Plettenberg (15. August). Voraussichtlich am 7. August findet das Turnier um den Neuenrader Bürgermeisterpokal statt. „Es kommen noch zwei, drei Testspiele dazu“, so Deleo.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare