1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

"Mutter aller Derbys" am Nattenberg

Erstellt:

Von: Christina Grégoire

Kommentare

null
Stephan Thiel (rechts) von der Lebenshilfe Lüdenscheid und sein Herner Kollege Bernhard Dickhut organisieren das Traditionsderby. © Grégoire

Lüdenscheid - Ein fußballerischer Höhepunkt in der sonst doch eher tristen Lüdenscheider Kickerlandschaft steigt Anfang Mai und zaubert einen Hauch von Fußball-Nostalgie auf den Naturrasen am Nattenberg.

 Am 3. Mai 1925 fand das erste aller Derbys zwischen dem BV Borussia 09 Dortmund und dem FC Schalke 04 statt. Daher plant die Lebenshilfe Lüdenscheid gemeinsam mit der Lebenshilfe Herne am Samstag, 6. Mai, 92 Jahre später das „wahre Derby“ zwischen „Lüdenscheid-Nord“ und „Herne-West“ auszutragen.

 Zugesagt haben bereits die Traditionsmannschaften des FC Schalke 04 und BV Borussia Dortmund mit vielen bekannten Stars. Geplant ist dabei ein buntes Rahmenprogramm für Menschen mit und ohne Behinderung für ein gemeinsames, inklusives Sport-Erlebnis.

 Gesucht werden nun noch Unterstützer und Sponsoren, die diesen Höhepunkt unterstützen. „Fußball bringt Menschen mit und ohne Behinderung wie selbstverständlich zusammen“, erklärt Stephan Thiel (Lebenshilfe Lüdenscheid). Bernhard Dickhut von der Lebenshilfe Herne ergänzt: „Wir sind begeistert und dankbar, dass die beiden Mannschaften bei dieser Idee mitmachen.“ Tickets wird es bald im Vorverkauf für 10 Euro (für Kinder bis 12 Jahre ermäßigt für 5 Euro) geben.

Doch vorher gilt es noch Vieles zu organisieren und auf die Beine zu stellen. Sponsoren können sich beispielswiese an den Kosten für Bälle, Ordner-T-Shirts, Würstchen und anderem beteiligen. Wer direkt dabei sein möchte, kann sich als ehrenamtlicher Helfer melden, um als Ordner den Verkehr zu leiten, den Einlass zu kontrollieren, Plätze zuzuweisen oder an den Verkaufsständen mitzuhelfen. „Wir freuen uns über jeden, der dieses Ereignis unterstützen will“, erklären Thiel und Dickhut unisono.

Auch interessant

Kommentare