Doppelter Jubel bei den Kiersper Motoballern

+
MBC-Youngster Tim-Moritz Müller (Mitte) hat sich hier gegen den Jarmener André Ickert durchgesetzt und erzielte in der 67. Minute den 2:1-Siegtreffer für die Kiersper.

Kierspe -  Riesenfreude bei den Kiersper Motoballern am Wochenende: Für eine große Überraschung sorgte dabei der MBC, der sein letztes Heimspiel mit 2:1 gegen den Tabellenzweiten MSC Jarmen gewann. „Pflichtgemäß“ setzten sich dagegen die Tornados mit 8:2 in Malchin durch und beseitigten auch letzte theoretische Zweifel an der Nordmeisterschaft.

Von Thomas Busch

Für den Paukenschlag sorgtezweifellos Bundesligist MBC Kierspe mit dem nicht unbedingt erwarteten dritten Saisonsieg. Gegen den Tabellenzweiten MSC Jarmen setzten sich die Haugk-Schützlinge mit 2:1 (0:0, 0:0, 1:1, 1:0) durch.

Obwohl es eigentlich nur ums Prestige ging – die Gäste hatten die Vizemeisterschaft sicher, für den MBC war der Play-Off-Zug abgefahren –, schenkten sich die Kontrahenten im Kiersper Motodrom rein gar nichts, was sich in zahlreichen Grünen und Gelben Karten widerspiegelte. Die quantitativ und qualitativ besseren Torgelegenheiten hatten dabei die insgesamt leicht feldüberlegenen Jarmener, doch an MBC-Keeper Robin Joest kamen sie einfach nicht vorbei. Bei Aluminiumtreffern von Ickert (20.) und Vaegler (26.) war der Youngster im Kiersper Tor zudem mit dem Glück im Bunde, während Michael Joest auf der Gegenseite mit einem Elfmeter an Siegler scheiterte (11.) und der Gäste-Schlussmann bei Simon Konopkas 16-Meter-„Pfund“ (15.) auf dem Posten war.

So dauerte es in einem hart umkämpften Duell bis zur 58. Minute, ehe das erste Tor fiel: Kapitän Sebastiano La Pillo schloss eine Einzelaktion mit dem 1:0 für den MBC ab, der sich indes nur knapp 60 Sekunden lang über die Führung freuen konnte. Weil Robert Vaegler praktisch im direkten Gegenzug einen Elfmeter zum Ausgleich nutzte, ging’s mit dem Zwischenstand von 1:1 ins Schlussviertel. Selbiges war sieben Minuten alt, als der junge Tim-Moritz Müller auf Zuspiel La Pillos für die erneute Kiersper Führung sorgte. Und diesen knappen Vorsprung brachte der MBC schließlich ins Ziel, weil er auch die rund dreiminütige Nachspielzeit unbeschadet überstand.

MBC: R. Joest – M. Joest, Konopka, Müller (1), Seb. La Pillo (1), Born

MSC: Siegler, Gäde – Ickert, Vaegler (1), Ehlert, Müller, Tews, Gomez

Schiedsrichter: Friedrich/Leißner (Kierspe/Leverkusen)

Derweil erfüllten die MSF Tornado Kierspe beim Gastspiel in Malchin ihre Pflicht und stehen jetzt auch rein rechnerisch als Nord-Meister fest. An der Ostsee behielt die Mannschaft von Trainer Daniel Sachs nach Toren von Louis Heller, Pascal Loskand, Mario Kumpf (je 2), Marcel Meier und Oliver Sinn standesgemäß mit 8:2 die Oberhand. Gegner im Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft ist der MBV Budel, der sich als Vierter der Bundesliga Süd zum ersten Mal für die Play-Off-Runde qualifizierte.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare