Patrick Klatt kehrt dem LTV 61 den Rücken

+
Torjäger Patrick Klatt verabschiedet sich vom Sportplatz Honsel und wechselt zum Bezirksligisten SV Langschede nach Fröndenberg.

Lüdenscheid -  36 Treffer hat Patrick Klatt bis dato markiert, ist damit maßgeblich daran beteiligt, dass der LTV 61 als Aufsteiger in der Fußball-Kreisliga A einen Spieltag vor Saisonende auf einem hervorragenden zweiten Platz liegt.

Von Marc Kusche

Und eigentlich war auch schon klar, dass der Angreifer auch in der neuen Spielzeit für den Honsel-Club stürmen wird, was seit vergangenem Dienstag aber Makulatur ist. Denn da informierte der 24-Jährige die LTV-Verantwortlichen davon, dass er zum ambitionierten Fröndenberger Bezirksligisten SV Langschede wechseln wird, der in der Staffel 8 auf Platz vier liegt.

„Ich hatte beim LTV zwar zugesagt, aber dem sportlichen Leiter Fabian Dilks auch gleich gesagt, dass ich es mir bei einem Angebot von einem höherklassigen Verein noch einmal überlegen würde und dann auch wechseln könnte. Wie Langschede auf micht gekommen ist, weiß ich nicht. Ich kannte dort bis vor kurzem nur einen Jugendtrainer. Wir haben dann gute Gespräche gehabt, Konzept und Training haben mir gefallen, und jetzt suche ich einfach mal die Herausforderung in einem anderen Kreis. Dass viele verwundert sind, dass ich zu einem in diesem Kreis unbekannten Verein wechsel, kann ich zwar nachvollziehen, weil es eher die Ausnahme ist. Nichtsdestotrotz freue ich mich schon jetzt auf die neue Aufgabe“, so Klatt. Zuvor will er aber noch seinen Beitrag leisten, dass der LTV 61 die Vizemeisterschaft feiern kann. Voraussetzung ist am Pfingstmontag ein Heimsieg gegen den TuS Herscheid (13 Uhr, Honsel). Am besten mit mindestens einem Klatt-Tor...

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare