Tischtennis

Der Bezirk Arnsberg vergibt die ersten Wildcards

+
Wechselt vom TTC Altena II nach Herne: Milad Osmani

Kreisgebiet – Der Tischtennis-Bezirk Arnsberg hat in dieser Woche mehrere Wildcards an Mannschaften vergeben, die dadurch noch in den Genuss des Aufstiegs in die nächsthöhere Liga gekommen sind. Aus der Bezirksliga Süd, in welcher sich der TuS Halver den Meistertitel sicherte, steigen nun auch der TV Sundwig als Dritter und der TTV Letmathe als Vierter in die Landesliga auf. Weitere Landesliga-Aufsteiger sind der TTV Neheim-Hüsten II (3. Staffel Ost) und die SF Schnee (4. Staffel West).

Eine Wildcard für die Bezirksliga erhielt der TV Attendorn als Dritter der Bezirksklasse 6, außerdem die beiden Wittener Teams DJK BW Annen III und ETSV Witten aus der Staffel 2.

Eine Wildcard für die Bezirksklasse, auf die auch der TV StR Altena noch hofft, gewährte der Sportausschuss des Bezirks Arnsberg bislang nur dem TTC Herne-Vöde IV, der in der Staffel 1 der Bezirksklasse den 11. Platz belegte. Stichwort Hene-Vöde: Der ersten Mannschaft des TTC, die in der NRW-Liga spielt, schließt sich Milad Osmani an, der in der abgebrochenen Saison für den TTC Altena II in der Verbandsliga spielte.

Im Frauenbereich geht eine Wildcard an die DJK BW Annen III (4. Platz in der Bezirksliga), die künftig in der Verbandsliga aufschlagen darf. In diesem Team gemeldet war die Valberterin Pia Berger, die aber überwiegend in der NRW-Liga zum Einsatz kam.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare