1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

Starker Sänger-Auftritt in Willich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lars Schäfer

Kommentare

null
Starke Leistung in Willich: Patrick Sänger. © Thomas Machatzke

Willich – Auf diese Leistung darf Tischtennis-Talent Patrick Sänger stolz sein: Bei den Westdeutschen Schüler-Einzelmeisterschaften in Willich verkaufte sich der Youngster des TTC Altena überaus teuer und hinterließ in diesem stark besetzten Feld einen hervorragenden Eindruck.

In der Vorrundengruppe J kreuzte Patrick Sänger in seinem ersten Match die Klingen mit Julius von Bandemer aus der Talentschmiede von Borussia Düsseldorf. Gegen den Favoriten hielt Sänger exzellent mit und machte nach Angaben seines Vaters Frank „eines seiner besten Spiele jemals“.

Nach drei Sätzen führt der TTC Altenaer mit 2:1 und schnupperte im „Vierten“ beim 10:10 an der großen Überraschung. Doch Bandemer schnappte sich den Durchgang noch mit 12:10 und behielt im Entscheidungsdurchgang dann mit 11:6 die Oberhand.

Gegen Luc Lange (DJK BW Avenwedde) unterlag Patrick Sänger dann trotz eng gestalteter Sätze mit 9:11, 7:11 und 9:11. Es folgte eine 1:3-Niederlage gegen Noah Hersel (1. FC Köln), sodass Sänger die Gruppenphase als Vierter beendete. Im Doppel zog der TTC-Youngster an der Seite von Jonas Kramer (LTV Lippstadt) ins Achtelfinale ein, dort war nach einem 0:3 gegen Osmani/Tan Hasse dann aber Endstation.

Auch interessant

Kommentare