TTSG: Abschied von Andre Hegendorf

+
Schlägt beim Saisonausklang am Samstag letztmals für TTSG Lüdenscheid auf: Spitzenspieler Andre Hegendorf.

Lüdenscheid - Saisonausklang für die TTSG Lüdenscheid: Im letzten Spiel treffen die Bergstädter am Samstag ab 18.30 Uhr in der ARG-Sporthalle am Eulenweg in der Verbandsliga auf den SC Union Lüdinghausen. Für beide Mannschaften geht es nur noch darum, sich mit einer ordentlichen Leistung in die Sommerpause zu verabschieden.

Die Gäste sind nach einer starken Saison aktuell Tabellenzweiter. Zwar könnten sie bei einer Niederlage noch auf den dritten Platz abrutschen, was am Aufstieg in die NRW-Liga aber nichts mehr ändern würde. Die Lüdenscheider hingegen stehen auf dem neunten Tabellenplatz und werden diesen voraussichtlich nicht mehr verlassen. Das Saisonziel, der Klassenerhalt, ist damit ebenso erreicht worden, wie das der Gäste, die um jeden Preis den Aufstieg realisieren wollten.

Angeführt von Armin Wlosik, dem langjährigen Zweitligaspieler, der vor allem durch seine unorthodoxe Spielweise auffällt, sind die Lüdinghausener an beinahe jeder Position hochklassig besetzt. Hinter Wlosik folgt mit Große-Holz ein Akteur mit Regionalliga-Erfahrung, der am vorderen Paarkreuz erst zwei Niederlagen einstecken musste. In der Mitte warten zum einen der junge und talentierte Ruprecht und zum anderen mit Marek Kurzepa ein weiterer sehr erfahrener Akteur. Offen ist lediglich, wer am unteren Paarkreuz neben Mack aufschlagen wird. Auf dieser Position haben die Gäste gleich mehrere hochklassige Optionen.

TTSG: Hegendorf, Gorecki, Baureis, Wichary, Katzke, Ohde

Unterm Strich bleibt den Lüdenscheidern die klare Außenseiterrolle, trotzdem wollen sie die Saison mit einer guten Leistung abschließen und dem SC so gut es geht Paroli bieten. Im letzten Spiel können sie nochmals auf ihre beste Mannschaftsaufstellung zurückgreifen. Besonders emotional dürfte die Partie für Andre Hegendorf werden. Der TTSG-Spitzenspieler gibt heute seinen Ausstand, wird in der neuen Saison zum NRW-Liga-Aufsteiger TTC Herne-Vöde wechseln (wir berichteten). - mw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare