Tischtennis-Verbandsliga

Klose und Kuziel: Die starke Mitte führt die TTSG zum Traumstart

+
Verbandsliga-Premiere: Youngster Rogelio Dringenberg.

Lüdenscheid – Wer hätte das gedacht? Einen Traumstart in die neue Saison feierte die TTSG Lüdenscheid am Samstag mit einem knappen 7:5-Sieg gegen den TTC Schwalbe Bergneustadt III.

Dank des überragenden mittleren Paarkreuzes sowie dem nötigen Glück in den knappen Spielen fuhr das neuformierte Team der TTSG gegen den Aufsteiger aus der Landesliga die ersten zwei Punkte im Abstiegskampf ein. Der Start in die Partie verlief zunächst plangemäß. Dennis Gorecki gewann in eindrucksvoll klarer Manier 3:0 gegen Andreas Grothe und ließ dem Abwehrspieler dabei zu keiner Zeit eine realistische Siegchance. Am Nebentisch wehrte sich Martin Wichary zwar ordentlich gegen den jungen TTC-Spitzenspieler Michael Hollweg, verlor am Ende aber doch 1:3. 

Die ersten Big Points des Abends folgten nun in der Mitte. In einem offenen Schlagabtausch setzte sich hier zunächst Felix Klose knapp 3:1 gegen Thomas Becher durch. Zeitgleich beeindruckte Kuziel seinen Gegenüber Dirk Skock mit seinem variablen Angriffsspiel und gewann nach einem 1:2-Satzrückstand noch knapp 3:2. Noch wichtiger war im Anschluss der Sieg von Pawel Zelazkowski. Gegen den jungen Leon Werkshage lag der Lüdenscheider im Entscheidungssatz bereits 2:8 zurück, legte dann aber eine spektakuläre Aufholjagd an den Tag und gewann noch mit 11:9, was den Lüdenscheidern eine 4:1-Führung bescherte. Es war ein emotionales Match, bei dem Zelazkowski es lange mit stoischer Ruhe hingenommen hatte, wie sich der Linkshänder aus Bergneustadt mit jedem erfolgreichen Ball gepusht hatte – am Ende aber brach es auch aus Zelazkowski heraus, feierte er die entscheidenden Punkte ebenso lautstark, und mit ihm das TTSG-Team. 

Mann des Abends: Fabian Kuziel.

Die Gäste kamen trotz des 4:1 nochmal zurück in die Partie. Youngster Rogelio Dringenberg blieb gegen den erfahrenen Torsten Werkshage trotz guter Ansätze am Ende chancenlos und verlor 0:3. Im Duell der Spitzenspieler startete Gorecki nun ebenfalls gut gegen Hollweg, verlor am Ende aber knapp mit 1:3. Den Ausgleich abzuwenden wusste dafür Martin Wichary, der sich in einer von Taktik geprägten Partie 3:2 gegen den früheren Deutschen Seniorenmeister und Schwalbe-Manager Grothe nach einem 1:2-Satzrückstand durchsetzte. 

Sensationeller Auftritt von Kuziel

Die Entscheidung fiel nun in der Mitte: Klose bestätigte seine tolle Tagesform mit einem knappen 3:1-Sieg über Skock, bei dem er ebenfalls viel Geduld aufbringen musste. Fabian Kuziel spielte zeitgleich gegen Becher sensationell auf und machte den Gesamtsieg dank drei klarer Sätze (11:6, 11:9, 11:3) perfekt –es war nach dem zunächst so zähen Ringen im ersten Einzel gegen Skock am Ende Kuziels Abend am Wehberg. 7:3 – der Überraschungserfolg war perfekt. 

Die Niederlagen am unteren Paarkreuz von Zelazkowski (1:3 gegen T. Werkshage) und Dringenberg (0:3 gegen L. Werkshage) waren damit verschmerzbar für die TTSG, die mit diesem Sieg einfach nur glücklich war. Dass die Saison nach dem Verlust von vier Stammkräften im Verbandsliga-Team so gut losgehen würde, war alles andere als selbstverständlich gewesen... mw/TM

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare