Tischtennis-Verbandsliga

Kein Matchglück: Niederlage für die TTSG fällt zu hoch aus

+
An zwei Lüdenscheider Punkten beteiligt: Peter Petrovics.

Lüdenscheid – Im ersten Match des Doppelspieltags für die TTSG Lüdenscheid gab es am Donnerstag in der Tischtennis-Verbandsliga eine 3:9-Niederlage beim SSV Germania Wuppertal.

Während im Hinspiel noch alle knappen Partien zugunsten der Lüdenscheider entschieden worden sind, entschieden an diesem Abend die Gäste die engen Spiele für sich. Fünf Partien gingen über die volle Distanz, die allesamt an die Gäste gingen und das knappe Satzverhältnis von 23:28 erklären. 

In den Doppeln ging erwischten die Lüdenscheider einen unglücklichen Start. Zwar gewannen Petrovics/Becker sicher 3:1 gegen Klinke/Jungjohann, am Nebentisch belohnten sich dafür Hejj/Klose nicht für eine gute Leistung und unterlagen knapp 7:11 im Entscheidungssatz gegen Mauersberger/Schlüter. Im dritten Doppel verloren Wichary/Katzke nach 2:0-Satzführung völlig den Faden und mussten sich Mighali/Gumpricht ebenfalls mit 2:3 geschlagen geben. 

Eine starke Leistung zeigte zum Auftakt der Einzel Petrovics, der 3:0 gegen Schlüter gewann und so für den 2:2-Ausgleich sorgte. Der Knackpunkt der Partie folgte jedoch nun in den Duellen von Becker und Hejj. Die beiden Lüdenscheider lagen jeweils 2:1 gegen Mauersberger und Jungjohann in Front, verloren den vierten Satz aber knapp und hatten im Entscheidungssatz jeweils mit 4:11 das Nachsehen. 

Wichary zeigte im Anschluss zwar eine gute Leistung gegen Klinke, die mit einem 3:0 belohnt wurde. Die Partie kippte allerdings trotzdem zugunsten der Gäste. Katzke und Klose unterlagen jeweils mit 1:3 gegen Gumpricht und Mighali. Petrovics musste sich nun ebenfalls 1:3 gegen den starken und damit weiterhin ungeschlagenen Mauersberger beugen. Becker fehlte zudem gegen Schlüter erneut das nötige Matchglück – er verlor das nächste Fünfsatzspiel, diesmal nach vergebenem Matchball knapp 11:13. Den Schlusspunkt musste Hejj zulassen, der gegen Klinke knapp mit 1:3 verlor. mw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare