Tobias Baureis leitet die Wende ein

+
Holte den neunten Zähler für die TTSG: Daniel Ohde.

Lüdenscheid - In einem spannenden und ausgeglichenen Duell landete Tischtennis-Verbandsligist TTSG Lüdenscheid am Samstag einen wichtigen 9:6-Sieg gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, die TTF Bönen.

Ausschlaggebend war dabei vor allem der gute Start in die Partie. In den Doppeln glichen zunächst Gorecki/Katzke mit ihrem knappen 3:2-Erfolg über Goecke/Werthmann die klare Niederlage von Hegendorf/Ohde gegen Werner/Waltemode aus. Im dritten Doppel gaben sich Baureis/Wichary keine Blöße und siegten trotz holprigen Starts am Ende sicher mit 3:1.

Einen echten Bigpoint fuhr Hegendorf im Anschluss am vorderen Paarkreuz gegen Waltemode ein, den er dank einer starken Leistung 3:1 in Schach hielt. Am Nebentisch kämpfte Gorecki hervorragend gegen den ehemaligen Regionalligaakteur Walter, verlor am Ende unglücklich 2:3. Am mittleren Paarkreuz fuhr Baureis zunächst einen überzeugenden Pflichtsieg gegen Safar ein, während Wichary nach fünf knappen Sätzen gegen Goecke unterlag.

Nachdem Katzke gegen den unorthodox spielenden Werthmann knapp 3:2 die Oberhand behalten hatte, verpasste Ohde einen wichtigen Punkt gegen Elsässer, indem er nach vergebenen Matchbällen im vierten Durchgang am Ende deutlich 2:11 im Entscheidungssatz unterlag. Als auch Hegendorf gegen Werner trotz einer guten Leistung 1:3 unterlag und Gorecki gegen Waltemode chancenlos blieb, drohte das Spiel den Lüdenscheidern zu entgleiten.

Der Knackpunkt der Partie folgte allerdings zeitnah. In einem hochklassigen und von Spannung nicht zu übertreffenden Duell setze sich Baureis knapp 12:10 im Entscheidungssatz gegen Goecke durch und brachte sein Team damit zurück auf die Siegerstraße. Danach sollte es schnell gehen. Wichary und Katzke siegten jeweils deutlich in drei Sätzen gegen Safar und Elsässer. Ohde zeigte trotz einiger Problemphasen eine insgesamt gute Vorstellung und siegte verdient 3:1 gegen Wertmann, was den wichtigen 9:6-Sieg der TTSG eintütete. - mw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare