Tischtennis-Verbandsliga

TTSG gönnt dem Schlusslicht Menden zwei kleine Erfolgserlebnisse

+
Peter Petrovics feierte mit der TTSG Lüdenscheid beim Schlusslicht in Menden einen klaren Pflichtsieg.

Menden – Einen am Ende klaren 9:2-Pflichtsieg sicherte sich die TTSG Lüdenscheid in der Tischtennis-Verbandsliga am Sonntagmorgen bei der TTG Menden.

Das bereits abgeschlagene und noch punktlose Schlusslicht wehrte sich zwar vorbildlich, die aber ebenso konzentriert auftretenden Lüdenscheider ließen nichts anbrennen. In den Doppeln starteten Hejj/Klose zunächst mit einem klaren 3:0-Sieg über Jurasek/Schramm. Am Nebentisch zeigten Petrovics/Dringenberg zwar eine starke Leistung, unterlagen am Ende aber knapp mit 2:3 gegen Becker/Hankeln. 

Weniger Probleme hatten Wichary/Katzke im dritten Doppel gegen Schneider/Bley, das das Lüdenscheider Duo glatt mit 3:0 gewann. Am vorderen Paarkreuz siegte der gut aufgelegte Petrovics nun mit 3:0 gegen Hankeln. Mehr zu kämpfen hatten Hejj gegen Becker, setzte sich aber am Ende knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz durch. In der Mitte folgte ein glattes 3:0 von Wichary gegen Schneider, das die TTSG bereits mit 5:1 in Front brachte. 

Den zweiten Zähler der Hausherren musste anschließend Katzke zulassen, der im Hinspiel noch knapp gegen Jurasek gewonnen hatte, diesmal jedoch mit 1:3 das Nachsehen hatte. Besser lief es für Klose, der gegen Schramm klar mit 3:0 gewann. Einen perfekten Verbandsligaeinstand feierte nun der 13-jährige Rogelio Diaz Dringenberg. Gegen Bley erwischte der Youngster einen perfekten Start, lag schnell mit 2:0 in Front. Obwohl der Mendener in der Folge besser ins Spiel fand und im Entscheidungssatz plötzlich mit 4:2 in Front lag, behielt das Lüdenscheider Talent die Nerven und siegte mit 11:7. 

Nun sollten die Lüdenscheider auch nichts mehr anbrennen lassen. Petrovics fertigte Becker klar mit 3:0 ab, ehe Hejj einen 3:1-Sieg gegen Hankeln folgen ließ und damit den 9:2-Sieg perfekt machte. mw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare