Tischtennis

WTTV zieht Notbremse: Kein Tischtennis bis zum 31. Dezember

+
Egal ob Jugend oder Senioren, egal ob Meisterschaft, Turniere oder Ranglisten: Im Bereich des WTTV passiert bis zum 31. Dezember nichts mehr in Sachen Tischtennis.

Kreisgebiet – In anderen Sportarten wird noch mit sich gerungen, wie es weitergehen soll. Die Funktionäre des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes sind da bereits einen Schritt weiter: Der WTTV-Vorstand hat im Umlaufverfahren beschlossen, den Spielbetrieb in allen Spiel- und Altersklassen (einschließlich der Kreise und Bezirke) bis zum 31. Dezember 2020 zu unterbrechen.

Die WTTV-Führung informierte ihre Vereine am Sonntagnachmittag direkt sehr detailliert darüber, wie es weitergehen soll. Ein Auszug aus den gefassten Beschlüssen: . Spielberichte von Mannschaftskämpfen, die unmittelbar vor Veröffentlichung dieser Beschlussfassung stattgefunden haben, können bis zum 27. Oktober in click-TT erfasst werden. 

- Alle bisher nicht ausgetragenen Mannschaftskämpfe der Vorrunde werden gestrichen. . Der Vorstand für Sport wird einen Antrag an das Ressort Wettspielordnung des DTTB stellen, damit die Ermittlung des RES-Vermerks im Dezember entfallen darf. 

- Die Unterbrechung des Spielbetriebes bis zum 31. Dezember gilt uneingeschränkt auch für Turniere (Westdeutsche Meisterschaften, Ranglistenspiele, offene Turniere, andro WTTV-Cup) und Pokal-wettbewerbe (auch für die Pokalendrunde NRW-Liga am 3. Januar 2021). 

- Die Saison 20/21 wird ab Januar 2021 fortgesetzt. Hierfür werden die Begegnungen der bereits geplanten Rückrunde und die bereits gespielten Spiele der 1. Serie herangezogen. Dadurch reduziert sich die Hauptrunde auf eine einfache Runde. Die in click-TT veröffentlichten Ansetzungen der Begegnungen ab Januar 2021 bleiben bezüglich des Heimrechts unverändert. Diese Vorgehensweise erzeugt gegebenenfalls ein Ungleichgewicht zwischen Heim- und Auswärtsspielen, das über das normal unvermeidbare Maß hinausgeht. Dafür behalten die Vereine eine hohe Planungssicherheit, denn die auszutragenden Mannschaftskämpfe und deren Termine sind ja längst bekannt. 

- Sofern mit einem halbjährlichen Auf- und Abstieg geplant wurde, darf die Zusammenstellung der Gruppen für die Rückrunde auf der Grundlage des Tabellenstandes vom 28. Oktober 2020 erfolgen. . Die nächste Mannschaftsmeldung beginnt planmäßig am 16. Dezember 2020. Diese Meldungen gelten dann für alle Mannschaftskämpfe ab Januar 2021. 

- Nach Abschluss der Hauptrunde erfolgt die Tabellenwertung nach Maßgabe der Wettspielordnung (M3). Die jeweiligen Auf- und Abstiegsregelungen sind vollumfänglich umzusetzen. 

- Verbandsweit einheitliche Vorschriften für den geplanten Spielbetrieb ab Januar 2021 veröffentlicht der Vorstand für Sport des WTTV rechtzeitig vor den Weihnachtsferien.

Schwarzkopf rechnet nicht mit Saisonfortsetzung

Im Tischtenniskreis Lüdenscheid hat man die Entwicklung kommen sehen. „In anderen Kreisen wie zum Beispiel Bochum oder Soest sind zum Teil bereits die Hallen zu. Man weiß nicht, wann das auch hier ankommt“, sagt der Kreisvorsitzende Edgar Schwarzkopf, „der WTTV musste handeln. Wir haben gedacht, dass es vielleicht noch eine Woche geht. Aber vom Grundsatz her ist es richtig so. Das Risiko ist einfach zu groß.“

Schwarzkopf hat die Bestimmungen zur Saisonfortsetzung studiert – allein der Glaube daran, dass sie auch umgesetzt werden, fehlt dem Altenaer. „Ich denke, dass es nicht bei zwei Monaten Pause bleiben wird. Das ist doch eine Vorläufigkeit, die anhalten wird, denn die Zahlen werden weiter steigen“, sagt Schwarzkopf, „ich persönlich gehe davon aus, dass damit die Saison komplett beendet ist...“

TTC spielt weiter - aber zwei Spielverlegungen

Die Tischtennis-Regionalliga, in der der TTC Altena als Aushängeschild des Tischtenniskreises Lüdenscheid aktiv ist, ist zwar nicht von der Aussetzung der Saison betroffen. Die Spiele der Burgstädter am 31. Oktober und 1. November sind gleichwohl aufgrund des Corona-Falls im TTC-Team verlegt worden: Beim Gießener SV sollen die Altenaer nun am 12. Dezember um 14 Uhr antreten, beim TTV Stadtallendorf einen Tag später, ebenfalls um 14 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare