Herrenfinale der Höhepunkt am großen Pokalabend

+
Als Außenseiter gehen David Gockeln und die Jungen des TuS Halver am Freitagabend ins Kreispokalfinale gegen den Titelverteidiger TuS Neuenrade.

HALVER - Noch bevor am Samstag für die meisten Mannschaften die Hinrunde der Meisterschaft endet, steht bereits am Freitag das abschließende Highlight des Jahres für den Tischtenniskreis Lüdenscheid auf dem Programm. Ab 17 Uhr finden zum vierten Mal in Folge in Halver (Sporthalle Lindenhofschule) die Endspiele im Kreispokal und den Mannschaftsmeisterschaften statt.

Der Höhepunkt des Abends ist dabei einmal mehr der Finale der Herrenklasse bis Verbandsliga, das um 19.30 Uhr beginnt. Mit dem Titelverteidiger und Verbandsligisten TTSG Lüdenscheid und dem TTC Altena, der nach dem freiwilligen Rückzug aus der 2. Bundesliga in dieser Saison in der Landesliga spielt und erstmals seit der Saison 2004/2005 wieder am Kreispokal teilnimmt, stehen sich zwei der am höchsten spielenden Teams aus dem heimischen Kreis gegenüber.

Einen klaren Favoriten gibt es dabei nicht, auch wenn die Bergstädter mit dem Rückenwind von zwei Pokalsiegen in Serie und mit André Hegendorf, Dennis Gorecki und Tobias Baureis in Bestbesetzung antreten. Aber auch der TTC, der im Halbfinale den Bezirksligisten TTSG Lüdenscheid II locker 4:0 ausschaltete, wird aller Voraussicht nach mit dem stärksten Trio – Peter Petrovics, Altmeister Wilfried Lieck und Tamas Hejj – in bestmöglicher Formation auflaufen und den ersten Titel seit acht Jahren anstreben.

Etwas klarer verteilt scheinen dagegen die Rollen im Finale der Herren bis Kreisliga, das ebenfalls um 19.30 Uhr beginnt. Dabei geht der TuS Meinerzhagen II, Tabellenzweiter der Kreisliga, als Favorit in die Partie gegen die TS Evingsen, die sich jüngst den „Herbstmeistertitel“ in der 1. Kreisklasse sicherte und bei der ersten Finalteilnahme seit der Saison 2006/2007 auf eine Überraschung hofft.

Jungen-Finale zwischen Neuenrade und Halver

Abgerundet werden die Endspiele um 19.30 Uhr mit dem Kreispokalfinale der Jungen, bei dem der Bezirksligist TuS Neuenrade mit dem starken Brüderpaar Marvin und Veit Bonrath als Titelverteidiger klarer Favorit gegenüber dem TuS Halver, der mit David Gockeln und Robin Haufer zwei Spieler aus dem Schüler-Bezirksligateam zusammen mit Fabian Kißing aufbieten wird, ist.

Los geht der Finalspieltag in Halver aber schon um 17 Uhr mit den beiden Endspielen bei den Mannschaftsmeisterschaften der Schüler. In der A-Konkurrenz kommt es zur Neuauflage des Vorjahresendspiels zwischen Titelverteidiger TuS Neuenrade und dem SV Affeln. Bei den B-Schülern treffen zeitgleich die TTSG Lüdenscheid und der TuS Neuenrade aufeinander.

Wie üblich bei den Kreispokal-Endspielen in Halver werden auch in diesem Jahr die Zwischenwände im Foyer für die Zuschauer geöffnet. Der gastgebende TuS Halver sorgt zudem in bewährter Manier für die Verpflegung.

Wesley Baankreis

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare