Tischtennis

Westdeutsche Meisterschaft: Sänger schafft es bis ins Achtelfinale

+
Starker Auftritt: Patrick Sänger.

Büren - Bis ins Achtelfinale schaffte es Patrick Sänger vom TTC Altena bei den Westdeutschen Tischtennis-Meisterschaften der Jugend U15 in Büren.

Im Sportzentrum Alte Schanze musste sich der Heedfelder erst am Sonntag dem späteren Meister Wim Verdonschot vom Verbandsligisten TTC Hagen mit 0:3 geschlagen geben. Zuvor hatte Sänger am Samstag in der Gruppenphase zunächst nach Satzrückstand einen am Ende sicheren 3:1-Sieg gegen Nik Flesch (TuS Lintorf) gefeiert. 

Es folgte ein 11:4, 11:4, 11:2 gegen Maxim Friesen (TSG Rheda). Im Kampf um den Gruppensieg verlor Sänger gegen Emilio Schulz (TTC Lövenich) zwar mit 0:3, zwei Sätze verliefen aber sehr eng. In der K.o.-Runde hieß der erste Gegner des Talents vom TTC Altena Tom Ludwig Theisen (TV Dellbrück). Hier behielt Sänger mit 15:13, 11:8, 8:11 und 11:4 die Oberhand. 

Im Doppel schafften es Sänger und Partner Francesco Salvaggio (TV Attendorn) durch ein 3:0 gegen Fynn Tschense/Ole Brock (LTV Lippstadt) sogar bis ins Viertelfinale, in dem in vier Sätzen gegen Paul Bach/László Mohácsy (Borussia Düsseldorf) das Aus kam. 

Bei den Mädchen konnte Sophia Streuer vom TuS Bierbaum ebenfalls überzeugen, obwohl sie als Gruppendritte am Samstag ausschied. Gegen Lea Laukamp (VfL Billerbeck) und Rosa Ludwig (TTV Zons) verlor sie erst im fünften Satz, gegen Lara Deppe (TTC Mennighüffen) siegte Streuer mit 3:1. Im Doppel mit Clara Franziska Kogel (TuS Querenburg) schaffte es Streuer durch ein 3:2 gegen Marleen Hinze/Laura Stickeln (TTV GW Daseburg) ins Achtelfinale. Hier war nach einem 1:3 gegen Mira Kleineheilmann/Angelina Wulff (DJK SR Cappel) für die Lüdenscheiderin Endstation.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare