Tischtennis

TTSG zu den "Westdeutschen"

+
Arnd Katzke startet mit der TTSG am Samstag bei den „Westdeutschen“.

Lüdenscheid – Die Saison ist gerade vorbei für die TTSG Lüdenscheid in der NRW-Liga im Tischtennis. Letzter Platz, Abstieg, doch viel Zeit, die Rückkehr in die Verbandsliga zu betrauern, haben die Tischtennis-Spieler aus der Bergstadt nicht, denn am Wochenende wartet das nächste Highlight, und wieder eines, das es so in der Vereinshistorie noch nicht gegeben hat.

Die TTSG tritt in Brackwede bei den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren in der Altersklasse Senioren 40 an. „Das ist schon toll, was ich alles auf meine alten Tage noch erleben darf“, sagt Kapitän Arnd Katzke mit einem Augenzwinkern: Der 46-Jährige hatte 2018 erst seine Premiere bei den Deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen in Chemnitz gefeiert und dann mit der Mannschaft die NRW-Liga-Premiere. Und nun also die TTSG bei den besten acht Mannschaften der Senioren 40 auf Westdeutscher Ebene. 

Qualifiziert hat sich das Team in der Senioren 40-Bezirksliga-Saison. Der Bezirk Arnsberg darf in diesem Jahr zwei Mannschaften stellen im Feld der acht Teams in Brackwede. So kam die TTSG dazu. Spielen werden für die Bergstädter wie in der Bezirksliga-Spielzeit Peter Petrovics und Arnd Katzke aus dem NRW-Liga-Team und dazu mit Markus Born ein Bezirksliga-Akteur des TuS Halver, der im Senioren-Bereich ein Gastspielrecht für das TTSG-Team besitzt. 

Borussia Dortmund Topfavorit

Was in Brackwede möglich ist? „Gewinnen wird Borussia Dortmund“, sagt Katzke - die Dortmunder um die Zweitliga-Asse Evgeny Fadeev und Qi Wencheng nehmen die Westdeutschen Meisterschaften als Durchgangsstation, um das Ziel Deutscher Meister mal wieder zu erreichen. Die TTSG ist ein Außenseiter im Feld, will sich aber in seiner Vierer-Gruppe so teuer wie möglich verkaufen. Platz eins oder zwei in der Gruppe würden für Sonntag die Halbfinal-Teilnahme bedeuten. Den ersten Tag zu überstehen in Ostwestfalen – es wäre für die TTSG das Tüpfelchen auf dem i. 

Die Gegner am ersten Tag sind der TTC Schwalbe Bergneustadt (Gruppenfavorit), der FC Schalke 04 und der TV Erkelenz. In Brackwede geht es bei den Senioren 40, Senioren 50, Senioren 60, Senioren 70, Seniorinnen 40, Seniorinnen 50, Seniorinnen 60 und Seniorinnen 70 um die Westdeutschen Mannschafts-Meistertitel. Im männlichen Bereich spielen jeweils acht Teams in zwei Gruppen die Halbfinalteilnehmer aus. Im weiblichen Bereich sind die Felder allesamt kleiner (vier bis sieben Teams).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare