Altenaer Punktverlust in Südhessen

+
Stefan Todorov (r.) und Teo Yordanov mussten sich im Abschlussdoppel zum 8:8-Endstand geschlagen geben.

Obertshausen -  Da war mehr drin für den TTC Altena: Mit einem Zähler kehrte der Tischtennis-Regionalligist am Samstagabend vom Auswärtsspiel bei der TG 1860 Obertshausen ins Lennetal zurück. Obwohl die Südhessen an Brett vier und auch im dritten Doppel wegen einer Verletzung von Lennart Dürr drei Punkte kampflos abtreten mussten, kamen die Altenaer in Südhessen nicht über ein 8:8 hinaus.

Zu Beginn gewannen Yordnavon/Todorov ihr Doppel gegen Helmy/Donlagic glatt in drei Sätzen, während die Formation Bosbach/Maiworm gegen das TG-Spitzendoppel Mähner/Surnin mit 9:11, 8:11 und 9:11 unterlag. Durch das kampflos gewonnene dritte Doppel aber gingen die Altenaer mit einer 2:1-Führung in die erste Einzelrunde, in der sie im Spitzenpaarkreuz dann aber leer ausgingen.

Stefan Todorov zog gegen Torsten Mähner mit 7:11, 8:11 und 9:11 den Kürzeren – und am Nebentisch haderte Altenas Spielertrainer Teo Yordanov beim 12:14, 7:11 und 10:12 gegen Mahmoud Helmy in den entscheidenden Sequenzen mit Fortuna. Gregor Surnin stellte nach verlorenem ersten Durchgang mit einem Vier-Satz-Sieg gegen Nils Maiworm auf 4:2 für Obertshausen.

Durch Bosbachs kampflosen Erfolg und einem Vier-Satz-Sieg von Youngster Bastian Steeg gegen Edin Donlagic glich der TTC zum 4:4 aus. Gegen TG-Ersatzmann Manuel Stickler legte Tobias Slanina im Anschluss ein glattes 3:0 zur Altenaer 5:4-Führung zur „Halbzeit“ nach. Als Yordanov dann im Einserduell gegen Mähner nach vier Sätzen die Oberhand behielt und auf 6:4 erhöhte, schienen die Gäste auf sehr gutem Weg zu sein, zumal Maiworm ja sein zweites Doppel ebenfalls noch kampflos einstreichen sollte.

Doch die Südhessen meldeten sich zurück. Helmy zwang Todorov nach vier Sätzen nieder und Surnin bewies im Fünf-Satz-Krimi gegen Lukas Bosbach den längeren Atem. Nach 1:2-Satzrückstand erzwang Surnin mit einem 11:4 im „Vierten“ den Entscheidungsdurchgang, der hart umkämpft war und am Ende denkbar knapp mit 11:9 an den Hessen ging. Ärgerlich aus Altenaer Sicht war zudem die Niederlage, die sich Tobias Slanina beim 11:7, 8:11, 10:12 und 7:11 gegen Edin Donlagic zum zwischenzeitlichen 7:7 einhandelte.

Bastian Steeg brachte die Burgstädter zwar mit einem souveränen Sieg gegen Stickler wieder in Führung, für den Auswärtssieg reichte es dennoch nicht. Im Abschlussdoppel waren Yordanov/Todorov zwar in den Sätzen eins und drei sehr nah dran, Mähner/Surnin aber retteten Obertshausen mit einem 11:9, 11:7 und 12:10 noch das Remis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare