Tischtennis-NRW-Liga

Allerletzte Chance für die TTSG

+
"Unten" sollten Martin Wichary (Foto) und Arnd Katzke in Netphen Vorteile haben.

Lüdenscheid – Es ist der Tag der wahrscheinlich allerletzten Chance für die TTSG Lüdenscheid in der Tischtennis-NRW-Liga: Am Samstag um 17.30 Uhr tritt der Neuling aus der Bergstadt im Siegerland bei der TTG Netphen an.

Die Gastgeber hoffen, mit einem Sieg einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen zu können. Die Lüdenscheider indes müssen nach den Rückschlägen der vergangenen Wochen unbedingt gewinnen, damit sie zumindest noch eine kleine Chance auf den Erhalt der Klasse wahren. 

Zwar trennen die Lüdenscheider nur zwei Punkte vom zehnten Platz, durch den sie zumindest noch über die Relegation die Klasse halten können, aufgrund des schlechten Spielverhältnisses brauchen die Lüdenscheider wahrscheinlich noch mindestens zwei Siege, um diesen zu erreichen. Einer davon ist ohne Wenn und Aber am heutigen Samstag Pflicht. 

Dieses Unterfangen dürfte allerdings alles andere als leicht werden. Die Hausherren sind insbesondere am vorderen Paarkreuz mit Biolek und M. Schipplock stark besetzt. In der Mitte warten mit dem langjährigen Lüdenscheider Fejer-Konnerth sowie dem erfahrenen Buschhaus zwei weitere starke Gegner auf die TTSG. Unten gehen die Siegerländer wohl mit Stötzel und C. Schipplock in die Partie. Lediglich hier erhoffen sich die Lüdenscheider leichte Vorteile und sollten mindestens drei Punkte einfahren, um für eine ausgeglichene Partie zu sorgen. 

Alles in allem gehen die Lüdenscheider wohl dennoch aus Außenseiter in diese so wichtige Partie, insbesondere da die Leistungskurve der TTSG in den vergangenen Wochen deutlich nach unten zeigte. „Wir müssen uns deutlich steigern, wenn wir eine Chance haben wollen“, sagt auch André Hegendorf, der in den vergangenen Spielen eine starke Form zeigte und immer wieder für Lichtblicke sorgte, beim Abschlusstraining. 

Personell gehen die Lüdenscheider in Bestbesetzung in die Partie und wollen so über den Kampf- und Teamgeist versuchen, sich zumindest rechnerisch die Chance auf den Klassenerhalt aufrecht zu erhalten. mw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare