Tischtennis, NRW-Liga

Schlussdoppel sichert der TTSG Punkt

+
Daniel Becker (links) und André Hegendorf waren gegen Köln nicht zu schlagen, holten gemeinsam zwei der acht Zähler, Becker punktete zudem zweimal, Hegendorf einmal im Einzel. 

Lüdenscheid - Ein leistungsgerechtes Unentschieden gab es am Samstag für die TTSG Lüdenscheid in der NRW-Liga im Duell gegen den TTC spinfactory Köln. Trotz der Freude über den Punktgewinn hatten die Lüdenscheider dennoch durchaus auch Möglichkeiten, einen Sieg einzufahren. So fiel die Bilanz am Ende ein wenig geteilt aus.

Überragend präsentierte sich an dem Tag einmal mehr der formstarke Daniel Becker, der an vier von acht Punkten beteiligt war. Einen davon sicherte er sich gleich zu Beginn an der Seite von Hegendorf im Doppel, das das Duo 3:1 gegen Offermann/Bellin gewann. Verlieren sollten hingegen Petrovics/Katzke gegen die starken Lüke/Döweling und auch Hejj/Wichary gegen Grund/Frei jeweils mit 1:3. 

Perfekt ging es dafür in der ersten Einzelrunde los. Petrovics siegte hier überlegen 3:1 gegen Offermann, während Hegendorf dank einer überragenden Leistung 3:2 gegen Lüke die Oberhand behielt. In der Mitte folgte nun ein klarer 3:0-Sieg vom starken Becker, während Hejj trotz eines guten Startes 1:3 gegen Grund verlor. Unten verlor Wichary zunächst 1:3 gegen den gut aufgelegten Bellin, ehe Katzke dank eines 3:1-Siegs gegen Frei für die 5:4-Führung sorgte. 

In der zweiten Einzelrunde gingen die Lüdenscheider am vorderen Paarkreuz nun leer aus. Petrovics und Hegendorf wehrten sich zwar mit allen Mitteln gegen Lüke und Döweling, verloren am Ende aber jeweils mit 3:1. Besser lief es nun in der Mitte, in der Becker knapp gegen Grund gewann und Hejj seinem Gegenüber Döweling nicht den Hauch einer Chance ließ. 

Die vielleicht größte Chance auf den Sieg verspielte im Anschluss Wichary, der gegen Grund bereits 2:0 in Front lag, danach aber etwas unglücklich und unnötig noch 2:3 verlor. Katzke blieb nun ebenfalls gegen den starken Bellin chancenlos, sodass es im Abschlussdoppel nur noch um das Remis für die TTSG ging. Hier zeigten Hegendorf/Becker aber erneut eine überragende Leistung und siegten verdient mit 3:1, was zum unterm Strich gerechten Unentschieden führte. Der dritte Punktgewinn der Saison war perfekt – nun wollen die Bergstädter in den wichtigen Duellen gegen VTV Freier Grund und die TTG Netphen nachlegen. mw

TTSG: Hegendorf/Becker 2:0, Petrovics/Katzke 0:1, Hejj/Wichary 0:1 – Petrovics 1:1, Hegendorf 1:1, Becker 2:0, Hejj, 1:1, Wichary 0:2, Katzke 1:1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare