Tischtennis-Landesliga

Meilenstein für TuS Meinerzhagen

+
Ein ganz wichtiger Schritt auf dem Weg zum Klassenerhalt gelang dem TuS Meinerzhagen um Spitzenspieler Filip Jezo.

Meinerzhagen - Mit einem klaren 9:3-Sieg gegen den Tabellennachbarn TT-Team Hagen setzte der TuS Meinerzhagen einen Meilenstein auf dem Weg zum Klassenerhalt in der Tischtennis-Landesliga.

Die Doppel verliefen aus TuS-Sicht wunschgemäß, wobei André Garbe/Marcel Wolmerath in vier umkämpften Sätzen das dritte Doppel gewannen. Doch das Spiel blieb eng. Filip Jezo und Julian Klawin siegten, während Radek Zelazkowski und Garbe ihre Einzel verloren. 

Die beiden Fünfsatzsiege von Wolmerath gegen Mike Rybinski und Jens Lösel gegen Andreas Pertl sorgten dann für die Vorentscheidung. Beim Stande von 6:3 gelang es Jezo, 13:11-Sieger im fünften Satz gegen Fabian Brandau, und Zelazkowski, auf 8:3 zu erhöhen. 

Der am Samstag glänzend aufgelegte Julian Klawin machte dann gegen Olaf Krüger mit einem Dreisatzsieg alles klar. Mit fünf Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz bei sieben verbleibenden Spielen ist zwar noch nichts erreicht, die Zeichen stehen gleichwohl auf ein weiteres Jahr in der Landesliga. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare