Tischtennis-Kreismeisterschaften

Radek Zelazkowski überrascht Tobias Slanina im Finale

+
Patrick Sänger vom TTC Altena, obwohl noch im Schüleralter, holte sich am Sonntag in Neuenrade den Einzeltitel bei den Jungen und gewann gemeinsam mit Jonathan Einhorn auch im Doppel.

Neuenrade - 120 Tischtennisspieler des Kreises Lüdenscheid trafen sich am Wochenende in Neuenrade, um ihre Meister zu finden. Gleichzeitig gilt das jährliche Turnier als Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften, die vom 26. bis 28. Oktober in Sundern stattfinden werden.

Am Samstag traten 55 Sportler an, wobei die Herren-Klassen B und D als Rahmenkonkurrenzen nach Leistungen abgestuft gelten, um sämtlichen Spielern die Möglichkeit zu geben, sich im Turnier mit annähernd gleichstarken Spielern zu messen – ohne Qualifikationshintergrund. Bei den Herren B (bis TTR-Punkte 1800) gewann mit Markus Born (TuS Halver) der Favorit des Teilnehmerfeldes. Er besiegte im Endspiel Martin Werthmann (TSG Valbert). Den dritten Rang teilten sich die beiden Spieler vom TTC Altena, Anthony Cortese und Frank Sänger.

Im Doppel holte sich Born Titel Nummer zwei an der Seite von Arnd Katzke (TTSG Lüdenscheid) vor der Paarung Werthmann/ Steffen Hofmann (Neuenrade). In der Herren D-Klasse bis 1400 Punkte gab es ein Finale der Generationen. Der noch junge Marco Dallmann (TuS Bierbaum) besiegte dabei den Routinier Dieter Elsesser (TTSG Lüdenscheid). Platz drei teilten sich Louis Lehmkuhl (TTC Altena) und Sebastian Schulz (TTSG Lüdenscheid). Die Lüdenscheider Elsesser und Schulz holten sich gemeinsam das Doppel und besiegten im Finale Dirk Wirth und Bernd Voßeler (TuS Bierbaum). 

Rogelio Dringenberg-Diaz (TTSG Lüdenscheid) triumphierte bei den Schülern A.

Bei den ältesten Teilnehmern des Wettbewerbs sicherte sich Kreissportwart Edgar Schwarzkopf (SV Affeln) in der Seniorenklasse 65/70 souverän den Kreismeistertitel. Der zweite Platz ging an Dieter Elsesser, der sich so seine zweite Silbermedaille erkämpfte. Bernd Voßeler (TuS Bierbaum) als Dritter und Günter Brandt (SV Affeln) als Vierter waren die weiteren Spieler auf dem Podium. Im Doppel siegte Schwarzkopf zusammen mit Brandt vor Voßeler/Elsesser. Gewinner der Schüler A-Konkurrenz (2004 und jünger) wurde Rogelio Dringenberg-Diaz (TTSG Lüdenscheid) vor dem Bierbaumer Frederik Klatt. Mit Louis Lehmkuhl (TTC Altena) und Mika Kreisel (TS Evingsen) teilten sich zwei Spieler die dritten Plätze. 

Das Doppel sicherte sich Lemkuhl mit seinem Vereinskameraden Marc Leon Sänger vor dem Duo Dringenberg-Diaz/Peter Gaig (TTSG Lüdenscheid). Bei den Jüngsten sicherte sich Diego-Ricardo Dringenberg (TTSG Lüdenscheid) den Sieg vor Sophia Streuer (TuS Bierbaum). Mathis Hammerschmidt (TTC Altena) und Tobias Djihangiroff (TuS Halver) landeten auf den Plätzen drei und vier. Dringenberg-Diaz/Streuer blieben im Doppel siegreich vor der Paarung Hammerschmidt/Wiktoria Spisz (TTC Altena). Am Sonntag war die Jungen A-Klasse (Jahrgang 2001 und jünger) die teilnehmerstärkste Konkurrenz mit 20 Teilnehmern. Die Plätze auf dem Siegerpodest teilten sich erwartungsgemäß Talente vom TTC Altena und TuS Bierbaum. 

Sieger wurde der Altenaer Patrick Sänger, der in der Schüler A-Klasse für die Kreismeisterschaft freigestellt war. Er siegte im Finale gegen den Bierbaumer Hannes Hagenah. Dessen Bruder Bastian Hagenah wurde Dritter ebenso wie Jonathan Einhorn (TTC Altena). Alle vier Spieler standen auch im Doppel im Finale. Sieger wurden Sänger/Einhorn vor den Gebrüdern Hagenah. Als Abschluss und Krönung der Kreismeisterschaft fand die Herren A-Konkurrenz statt. 

Nachdem der frühere Kreismeister und Vorjahreszweite Radek Zelazkowski (TuS Meinerzhagen) in der Gruppe gegen Tobias Slanina (TTC Altena) klar unterlegen war, spielte er sich als Gruppenzweiter dennoch ins Finale und bezwang das Altenaer Tischtennistalent im Endspiel mit 3:1, weil der Volmestädter im Finale erheblich aggressiver in der Offensive agierte. Rang drei teilten sich Leon Scheffzik (TTC Altena) und Markus Born (TuS Halver). Im Doppel holte sich Landesligaspieler Radek Zelazkowski zusammen mit Markus Born seinen zweiten Kreismeistertitel des Tages. Überraschend gelang der Formation Julian Klawin/Andre Garbe (TuS Meinerzhagen) der Finaleinzug. Hier setzen sich Zelazkowski/Born sicher mit 3:1 Sätzen durch. 

Martin Werthmann von der TSG Valbert wurde Vizemeister in der Herren B-Klasse.

In der altersmäßig zusammengefassten Senioren 50/60-Einzelkonkurrenz gelang Uwe Lenke von der TTSG Lüdenscheid der Sieg. Er verwies Martin Werthmann (TSG Valbert) auf den zweiten Platz. Den dritten Platz erzielte Klaus Hinz (TTG Plettenberg/Oestertal) und den vierten Platz erkämpfte sich Andre Piotrowski (Schalksmühler TV). Im Doppel wurden die Formationen per Los zusammengestellt. Das Duo Schwarzkopf/Hinz setzte sich hier im Finale gegen Werthmann/Piotrowski durch. 

In der Herren C-Klasse (bis 1600 TTR-Punkte) gewann Kevin Maiworm (TTC Altena) und verwies den Plettenberger Überraschungsfinalisten Klaus Hinz auf den zweiten Rang. Gemeinsame Dritte wurden Dennis Krzeminski (DJK TuS Westfalia Werdohl) und Edgar Schwarzkopf (SV Affeln). Im Doppel gewannen durchaus überraschend Matthias Schulte/Sven Laugwitz (TuS Bierbaum) vor Edgar Schwarzkopf/Tim Teichmann (SV Affeln). 

In der Schüler B-Konkurrenz (Jahrgang 2006 und jünger) holte sich Rogelio Dringenberg-Diaz (TTSG Lüdenscheid) nach seinem Sieg in der Schüler A-Klasse seinen zweiten Einzeltitel. Im Endspiel bezwang er Marc Leon Sänger (TTC Altena). Zusammen auf den dritten Plätzen kamen Sophia Streuer (TuS Bierbaum) und Diego Ricardo Dringenberg-Diaz (TTSG Lüdenscheid). Im Doppel sicherten sich jedoch Sänger/Streuer die Kreismeisterschaft gegen die Gebrüder Dringenberg-Diaz. Das Mammutturnier stand einmal mehr unter der Leitung des Kreisvorstandes, der für den zügigen und reibungslosen Ablauf zuständig war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare