Die „Galgenköpfe“ sind Herbstmeister

+
Stefan Müller (links), Thomas Roberg und der TV StR sind Herbstmeister.

Kreisgebiet - Am Freitagabend zog der TV Städtisch-Rahmede im Tischtennis-Kreispokalfinale bis Kreisliga gegen den mit Christian Schirner, Steffen Knoche und Edgar Schwarzkopf stark besetzten Ligarivalen SV Affeln noch mit 1:4 den Kürzeren, tags darauf aber lösten die „Galgenköpfe“ ihre Punktspiel-Aufgabe beim Schalksmühler TV mit 9:0 überaus souverän und machten die Herbstmeisterschaft damit perfekt.

Beim STV mussten lediglich Herbert Ehlert gegen Alexander Wiemann und Thomas Roberg gegen Xhelal Ferizaj über die volle Distanz, beide Fünf-Satz-Duelle aber gingen an den Titelanwärter vom Breitenhagen. Sollte der TV StR im Kreisoberhaus in dieser Serie auch den Titel holen, dann werden die „Galgenköpfe“ ihr Aufstiegsrecht wahrnehmen. Das bestätigte Teamsprecher Stefan Müller im Rahmen des Kreispokalendspiels. Und die Burgstädter dürften in der Rückrunde noch stärker aufgestellt sein, weil Stephan Kowitz vom TTV Letmathe zu den „Galgenköpfen“ zurückkehren wird.

Erster Verfolger des TV StR bleibt mit 17:3 Punkten die 2. Mannschaft der DJK TuS Westfalia Werdohl, die zum Hinrundenfinale bei der TTG Plettenberg/Oestertal nichts anbrennen ließ und einen 9:1-Sieg einfuhr. Für die Vier-Täler-Städter punkteten Hinz/Reichert im Doppel gegen Volkmann/Büsing. Dieses Match war eines von fünf Duellen des Tages, die über die volle Distanz gingen. Viermal bewiesen die Werdohler im Entscheidungssatz aber zum Leidwesen der TTG den längeren Atem.

Die Rote Laterne nach Hinrundenabschluss leuchtet in der Burgstadt. Die „Vierte“ des TTC Altena kassierte beim 5:9 gegen die „Fünfte“ der TTSG Lüdenscheid ihre achte Niederlage im zehnten Spiel. Nur einen Zähler mehr als die Altenaer holte in der ersten Saisonhälfte der TuS Halver II, der sein letztes Hinrundenspiel mit 3:9 gegen den TuS Meinerzhagen II verlor. Die Meinerzhagener hatten zuvor schon die „Vierte“ der TTSG mit 9:5 bezwungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare