Tischtennis

Born, Scheffzik und Dalli holen den Pott nach Halver

+
Kreispokalsieger 2019/20: In der Klasse der Herren bis Verbandsliga holten (von links) Leon Scheffzik, Markus Born und Andreas Dalli den Pott nach Halver.

Neuenrade – Der Pott geht nach Halver: Mit einem 4:2-Erfolg gegen den Landesligisten TTSG Lüdenscheid II hat Bezirksligist TuS Halver am großen Finalabend in Neuenrade den Tischtennis-Kreispokal bis Verbandsliga gewonnen. Das Pokalfinale im Wettbewerb bis Kreisliga entschied der SV Affeln gegen den Kreisliga-Primus TV Städtisch-Rahmede mit 4:1 zu seinen Gunsten. Im Nachwuchsbereich gingen die Titel an den TTC Altena (Jugend 13 und 15) und den TuS Bierbaum (Jugend 18).

In der Königsklasse krönte sich der TuS Halver nach seinem Halbfinal-Coup gegen die Verbandsliga-Cracks der TTSG Lüdenscheid zum neuen Cup-Champion und zwang auch die Landesliga-Reserve der Bergstädter in die Knie. Der Auftakt hatte es bereits in sich, als Martin Wichary nach gewonnenem ersten Satz und Führung im zweiten Durchgang gegen Markus Born den Faden verlor. Mit 15:13 holte sich der Halveraner noch den zweiten Satz und legte nach erneutem Rückstand ein 13:11 im dritten Durchgang nach. Wichary kämpfte sich zurück und erzwang mit einem 11:5 den Entscheidungssatz, in dem Born dann aber mit 11:7 den längeren Atem bewies und den TuS in Führung brachte. Über die volle Distanz gingen im Anschluss auch Leon Scheffzik und Pawel Zelazkowski – diesmal mit dem besseren Ende für den Lüdenscheider, der 8:11, 11:8, 11:8, 9:11 und 11:9 die Oberhand behielt. 

Fabian Kuziel brachte den Landesligisten dann durch einen Vier-Satz-Erfolg gegen Andreas Dalli in Führung. Im Doppel hätten Wichary/Kuziel auf 3:1 stellen können, vergaben im Entscheidungssatz gegen Born/Scheffzik aber einen Matchball und zogen mit 10:12 noch den Kürzeren zum 2:2. Für Martin Wichary war es bald endgültig ein völlig gebrauchter Abend, als er nach einer 1:0-Satzführung gegen Leon Scheffzik noch nach vier Durchgängen zum 3:2 für Halver unterlag. Den Pokalcoup des Bezirksligisten machte schließlich Markus Born perfekt durch einen Vier-Satz-Sieg gegen Fabian Kuziel. 

Kreispokal bis Kreisliga: Affeln gewinnt klar 

Im Endspiel bis Kreisliga führte der SV Affeln schnell mit 2:0, weil Steffen Knoche gegen Thomas Roberg ebenso in drei Sätzen kurzen Prozess machte wie im Anschluss Christian Schirner beim 11:3, 11:4 und 11:8 gegen Herbert Ehlert. Guido Krenz verkürzte dann für die Galgenköpfe mit einem Drei-Satz-Erfolg gegen Edgar Schwarzkopf zum 2:1, im Doppel aber stellten Schirner/Knoche mit einem 11:8, 13:11 und 12:10 gegen Roberg/Müller den alten Abstand wieder her. Christian Schirner machte dann im Einzel gegen Thomas Roberg mit einem 11:3, 11:2 und 11:8 bereits den Deckel drauf für den Pokalsieger aus Affeln. 

Begonnen hatte der Finaltag in der Sporthalle Niederheide mit den Mannschaftsmeisterschaften der Jugend 13 und Jugend 15. In beiden Konkurrenzen wurde der Nachwuchs des TTC Altena seiner Favoritenrolle gerecht. Marc-Leon Sänger, Diego Ricardo Dringenberg und Mathis Hammerschmid behaupteten sich in der U13-Klasse gegen die Lokalmatadoren Felix Uzarewicz, Felix Herbig und Keanu Becker vom TuS Neuenrade mit 4:1. Parallel bescherten Patrick Sänger, Rogelio Dringenberg, Georg von Löbbecke von Campe und Emilio Torres-Niclaus in der U15-Klasse den Burgstädtern den zweiten Titel des Tages durch einen 6:0-Sieg gegen die TuS Bierbaumer Lukas Büchner, David Drexel, Timo Vallant, Nick Schulte und Finn Helmich. 

Die Bierbaumer hatten ohnehin auf den Pokalsieg in der U18-Klasse gesetzt – und fuhren diesen letztlich auch ein. Gegen Tim Gessner, Alex Balanin und Jonas Düster vom TuS Meinerzhagen triumphierten die Youngster aus dem Lüdenscheider Süden in der Besetzung Sophia Streuer, Hannes und Bastian Hagenau sowie Lukas Kudera (Doppel) mit 4:0 und hatten dabei nur im Doppel ein wenig Mühe, siegten insgesamt aber hochverdient.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare