Talente des TTC Altena im DM-Einsatz

+
Spielt bei der Jugend-DM: Lukas Bosbach.

Altena - Stefan Todorov vom Tischtennis-Regionalligisten TTC Altena hat in dieser Woche in Budapest WM-Luft geschnuppert, am Wochenende stehen nun zwei Teamkollegen des Bulgaren im Blickpunkt. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der Mädchen und Jungen (U18) in Wiesbaden treten Tobias Slanina und Lukas Bosbach an die Tische.

Die beiden Youngster in Diensten des TTC Altena gehören zum elfköpfigen Team, mit dem der Westdeutsche Tischtennis-Verband (WTTV) bei den nationalen Titelkämpfen in der hessischen Landeshauptstadt vertreten ist. Vor allem Lukas Bosbach, dem amtierenden Westdeutschen Meister in der Jungen-Konkurrenz, werden im Vorfeld gute Chancen eingeräumt. Minimalziel des 16-Jährigen in der Halle am „Platz der Deutschen Einheit“ ist der Einzug in die K.o.-Runde.

Um diese zu erreichen, muss Bosbach in seiner Vierer-Gruppe mindestens Zweiter werden. Das spielstarke Talent des TTC Altena trifft am Samstag in der Gruppe 9 auf Hannes Hörmann (Bayern), Leon Hintze (Niedersachsen) und Julius Stahl (Schleswig-Holstein). Noch am Nachmittag folgen die ersten K.o.-Spiele, am Sonntagmorgen geht es dann ab 9.45 Uhr weiter mit den Achtelfinals.

Bosbachs jüngerer Mannschaftskamerad Tobias Slanina, der als erster Nachrücker noch ins Feld gekommen ist, wird sich in der Gruppe 11 vermutlich strecken müssen, um die K.o.-Phase zu erreichen. Der angriffsfreudige Slanina trifft auf Sven Henning (Baden-Württemberg), Bjarne Kreißl (Niedersachsen) und Vincent Schwickert (Rheinland).

Insgesamt gehen in Wiesbaden 48 Jungen und 48 Mädchen an den Start. Neben der Einzel- wird auch eine Doppelkonkurrenz ausgetragen. Tobias Slanina spielt das Doppel an der Seite von Tom Schweiger aus Bayern, mit dem er am Samstag ab 15.30 Uhr in der 1. Runde auf das Duo Mikael Hartstang/Justin Seckler (Niedersachsen/Rheinland) treffen wird.

Lukas Bosbach hingen ist zusammen mit Tom Mykietyn vom TTC Altenaer Ligarivalen TG Neuss bereits für das Achtelfinale gesetzt. Diesem Duo werden zugleich Medaillenchancen eingeräumt. Auch im Einzel zählt Mykietyn, der im Gegensatz zu Bosbach und Slanina seine letzten Jugendmeisterschaften spielen wird, zum Kreis der Favoriten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare