Tischtennis

Dringenberg-Brüder spielen künftig für den Bierbaumer Nachwuchs

+
Rogelio Dringenberg Diaz soll in der neuen Saison wie sein Bruder Diego Ricardo auch für den Nachwuchs des TuS Bierbaum spielen.

Lüdenscheid – Die beiden Tischtennis-Talente Rogelio und Diego Ricardo Dringenberg Diaz schließen sich im Nachwuchsbereich dem TuS Bierbaum an.

In der beendeten Saison hatten die Brüder für den TTC Altena in der Jungen-Bezirksliga gespielt. Bei den Herren sind die beiden Plettenberger für die TTSG Lüdenscheid aktiv; dort soll auch der Schwerpunkt ihrer Einsätze in der Saison 2020/21 liegen. 

In der Bierbaumer Jugend sollen sie – dann in der NRW-Liga – lediglich eine Reservistenrolle übernehmen. Der TuS ist weiter bemüht, die Mannschaft um die Hagenah-Brüder Hannes und Bastian und das größte Talent des Kreises im weiblichen Bereich, Sophia Streuer, durch einen externen Neuzugang zu ergänzen. Hier hofft der Teamverantwortliche Patrick Helmich, in Kürze Vollzug melden zu können. 

„Somit besteht der Kader aus sechs Spielern, wobei davon auszugehen ist, dass die vier Stammkräfte durchweg spielen werden und nur bei krankheitsbedingtem Ausfall bei Diego und Rogelio angefragt wird“, sagt Helmich. Dies sei mit den Spielern und der TTSG Lüdenscheid auch so abgesprochen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare