Das große Finale um den Landesliga-Aufstieg

+
Edelreservist Matthias Froese kommt heute zu seinem vierten Saisoneinsatz und möchte am Abend mit der TTSG-Reserve den Aufstieg in die Landesliga feiern.

Lüdenscheid -  Mehr Finale geht nicht: Nachdem die TTSG Lüdenscheid II in der Tischtennis-Bezirksliga am Wochenende die erste große Chance auf den vorzeitigen Aufstieg verpasst hat, kommt es am Samstag um 18.30 Uhr in der Halle der Adolf-Reichwein-Gesamtschule zum Endspiel um den Landesliga-Aufstieg gegen den TV Westig.

Es trifft der Tabellenzweite auf den Spitzenreiter: Somit wird am Eulenweg über Meisterschaftstitel und Aufstieg sowie die Frage, wer den bitteren Gang in die Relegation antreten muss, entschieden. Die Ausgangslage für die TTSG ist eindeutig: Ein Punkt reicht zum sicheren Aufstieg in die Landesliga, während ein Sieg ihnen sogar den Titel der Bezirksliga Süd bescheren würde. Bei einer Niederlage würde die TTSG höchstwahrscheinlich den direkten Aufstiegsplatz verlieren und müsste ihr Glück über die Relegation versuchen. Diese dritte Möglichkeit möchten die Bergstädter am Samstagabend unter allen Umständen verhindern. Verlieren ist verboten.

Den Gästen aus dem Nordkreis reichen drei einzelne Spielgewinne, um den Aufstieg sichern zu können, was ihnen in jedem Fall die günstigere Ausgangslage verspricht. Drittes Team im Bundes ist der TV Sundwig, der zwar eigentlich den Hemeraner Nachbarn aus Westig gar nicht gut leiden kann, ihm nun beim Saisonfinale aber wohl die Daumen drückt, um doch noch auf einen der beiden Aufstiegsplätze zu klettern. Der TV Sundwig spielt am Samstag bereits um 16 Uhr beim Tabellendrittletzten TTC Welschen Ennest – gut möglich also, dass die TVS-Spieler auf dem Rückweg aus dem Kreis Olpe einen Abstecher über den Lüdenscheider Wehberg machen.

Matthias Froese verstärkt das Team

Um den Aufstieg zu realisieren, werden die Lüdenscheider nochmals alles in die Waagschale werfen und mit der auf dem Papier stärksten Aufstellung antreten. Matthias Froese wird dabei zu seinem vierten Einsatz kommen, wodurch das Team vor allen in der Breite nochmals an Qualität gewinnt. Dies ist gerade heute gegen den TV Westig wichtig. Dieser brilliert in der aktuellen Saison vor allem durch die Akteure Zimmermann und Gamilic am vorderen Paarkreuz, während sie sich dahinter oft verletzbar präsentierten.

Alles in allem wird ein spannendes und hochklassiges Spiel erwartet, bei dem die Lüdenscheider alles geben werden, um ihr Saisonziel erreichen zu können. Sollte die Partie 8:8 enden – so werden beide Teams jubeln. Dann könnte es gar eine gemeinsame Aufstiegsfete am Wehberg geben. - mw /TM

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare